Heizungserweitung / Umbau

Hier kann jeder sein Heizungsprojekt vorstellen.
Benutzeravatar
semperit
--Mitglied--
Beiträge: 21
Holzvergaser: Fr 13. Jan 2017, 22:04
Bewertung: 2
Wohnort: Hoppegarten

Heizungserweitung / Umbau

Beitrag #15095 von semperit » So 9. Apr 2017, 19:55

Hallo,

nachdem ich nun über 6 Jahre mein ATMOS DC 30 GSE mit 2000L Puffer im Betrieb habe, ist es an der Zeit einen Umbau vorzunehmen.

Der Umbau ist aus den 3 Gründen notwendig.

    - Das Haus wurde erweitert und nun ist der Puffer im Winter etwas klein
    - die Solaranlage wurde vor 3 Jahren nachgerüstet und nur per Wärmetauscher integriert - das soll jetzt mit innenliegenden Tauscher verbessert werden.
    - Optimierungen
Heizung_Hydraulik_2.0.JPG


So habe ich ein Schema erstellt in dem alle Erkenntnisse eingeflossen sind. Der Große Puffer ( 1500L ) wird neu hinzukommen, und ein Puffer wird getauscht gegen einen mit 2 WT. Die Puffer werden parallel verschaltet ( das klappt mit 2 jetzt sehr gut ) Um den Temp.Ausgleich der Puffer sicherzustellen, möchte ich 2 große Rohre ( 2 Zoll ) als Verbindung installieren. Eins für den Vorlauf und eins für den Rücklauf. Durch die Größe erhoffe ich mir eine guten Ausgleich und auch eine Einlaufberuhigung. Die Puffer werden so gut es geht symetrisch angeschlossen ( gleiche Längen der Rohre )

Als 2. Optimierung würde ich ein 5-Wege-Ventil verbauen was als Vormischer der 2 Heizkreise dient.

Die Solaranlage wird nun über die beiden 2-Wege-Ventile optimal in den zentralen Puffer eingebunden. Die zusätzliche Pumpe und der Wärmetauscher entfallen. Anfangs wollte ich noch eine Rücklaufanhebung mit für die Flächenheizung einbauen, habe ich aber aus Vereinfachungsgründen gestrichen.

PS: die Rücklaufanhebung am Kessel ist zur besseren Übersicht falsch angeschlossen.

Mich würde mal interessieren ob hier noch Verbesserungen möglich wären.

Vg aus Hoppegarten :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2395
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 565
Wohnort: Ostelsheim

Re: Heizungserweitung / Umbau

Beitrag #15104 von Stefan » Mo 10. Apr 2017, 22:25

Interessanter Ansatz,
könnte funktionieren.
Aber Parallelschaltung bei verschieden großen Speichern ist nicht immer problemlos.

Auch würde ich vermutlich nicht von externem auf interne WT umbauen. Habe für Solar momentan beides, interne im ersten Puffer, wenn der voll ist wird über den externen der vierte geladen.
Ist so "gewachsen", den WT hat mir ein Heizungsbauer geschenkt als ich die Anlage aufgebaut hatte, also hab ich den nachträglich so eingebunden dass er mir im Winter den Rücklauf anhebt und im Sommer Stagnation vermeidet.
Irgendwann werde ich aber den WT ins DG verlegen und unten dann über ein 5MG in die Puffer passend einspeisen. Wasser transportiert bei weniger Energiebedarf mehr Wärme als Glykol...
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
semperit
--Mitglied--
Beiträge: 21
Holzvergaser: Fr 13. Jan 2017, 22:04
Bewertung: 2
Wohnort: Hoppegarten

Re: Heizungserweitung / Umbau

Beitrag #15193 von semperit » Di 18. Apr 2017, 16:31

Hi,

das mit dem externen WT ist halt so eine Sache da beiden Kreise voneinander abhängig sind ist der Reglungsaufwand sehr komplex. Da die Leistung vom WT immer von der Strömungsgeschwindigkeit beider Kreise abhängt ist eine Reglung an nur einer Seite nur sinnvoll wenn die Andere möglichst konstant durchströmt wird ( also mit einer Rücklaufanhebung z.B ) Nur will ich in 2. Hinsicht meine Hydraulik so schlank wie möglich halten um die Störgrößen zu minimieren.

Vg


Zurück zu „Mein Heizungsprojekt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast