Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Hier kann jeder sein Heizungsprojekt vorstellen.
Online
Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2643
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 607
Wohnort: Ostelsheim

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17442 von Stefan » Di 5. Dez 2017, 22:48

Das Log vom 190° Versuch:
FT2017_12_05_B190.JPG


Die wurden erreicht, allerdings ging kurz darauf dann auch schon das Holz aus, um ca. 22:15 hab ich alles auf die alten Werte zurück gestellt.

Der Kessel ist im aktuellen Zustand nicht für diese Leistung geeignet, die fast weiße Brennkammer hat mir Angst gemacht. Die ist gut um auch über 1-2 Stunden Hohlbrand die Temperatur zu halten und das was kommt sauber zu verbrennen, für Abgastemperatur jenseits der 160° würde ich die Turbus gegen die Originale ersetzen, dann könnte das ne Weile funktionieren.

Trotz der extremen Änderungen der Primärluftleistung ist der Abbrand aber verhältnismäßig ruhig verlaufen... :Klatsch
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, 2 PV Anlagen zusammen 107 kwp, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2290
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 328
Wohnort: Leutkirch

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17446 von Helmut » Mi 6. Dez 2017, 07:05

Und du warst erst bei 190° ;) , ich bin jetzt bei 220°Abgastemperatur. So habe ich annähernd die erforderliche Temperatur am Schornsteinkopf.
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Online
Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2643
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 607
Wohnort: Ostelsheim

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17456 von Stefan » Mi 6. Dez 2017, 17:58

Das Fazit vom gestrigen Versuch:
Die 190° sind im aktuellen Zustand definitiv zu viel,
die eigentlichen Yton "Verschleißstücke" vorne sind zwar auch krumm geworden, das lange Stück dahinter aber noch mehr:
Kammer_190B.jpg

Dem Stahl wurde es wohl auch elend, zumindest ist er ganz grün angelaufen:
Kammer_190C.jpg

Die Kammer war auch noch nie so dunkel.

Und auch die Spiralturbus haben sich etwas lang gemacht,
Feder_190.jpg

die waren früher am Rohr unten bündig.

Man könnte jetzt völlig überrascht sein dass mit viel Leistung auch eine hohe Belastung des Materials einher geht :o , wobei sich manch einer dazu hinreißen lassen könnte zu behaupten dass er so was schon geahnt hätte. :ugeek:

Das könnte natürlich auch bei "edlen" Stücken nicht viel anders sein... :?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, 2 PV Anlagen zusammen 107 kwp, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2290
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 328
Wohnort: Leutkirch

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17462 von Helmut » Mi 6. Dez 2017, 18:44

Du fährst die falschen Einstellungen für derartige Temperaturen. Eine Dunkle Brennkammer hatte ich noch nie :mrgreen:
Und die Ytong Geschichte hat mich eigentlich schon immer gewundert dass die hält. Könnte ich wahrscheinlich Wöchentlich wechseln. Mit dem Grün kann man Leben. So schnell ist der Stahl von Sveni nicht durch.
Tja, und die Turbos, was soll man da sagen.... die wollten halt auch mal schauen wo die Party abgeht :mrgreen:
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Online
Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2643
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 607
Wohnort: Ostelsheim

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17463 von Stefan » Mi 6. Dez 2017, 19:05

Helmut hat geschrieben:Eine Dunkle Brennkammer hatte ich noch nie :mrgreen:

Na, bei 190° Abgastemperatur war die auch nicht dunkel, das fast reine Weiß war schon beeindruckend.
Vermutlich hab ich gestern per Heizkessel mehr Stickoxide emittiert als in den letzten 18 Jahren mit dem T4. :oops:

Wenn man so drüber nachdenkt macht das originale Setup dann wieder einen Sinn. Meiner hat "out of the box" eine Füllung in 2 Stunden mit bis zu 300° Abgastemperatur runter gebrannt. Wenn da nur der U- Stein unten drin steht geht das wohl. Durch einen Rückbau könnte ich auch noch Strom sparen, dann laufen Lüfter und Kesselpumpe nur noch 2 statt 6 Stunden pro Abbrand. Ein paar Meter mehr Holz zu machen würde helfen fit zu bleiben, den ganzen Aufwand zu loggen und drüber nach zu denken könnte man sich auch sparen.
Sind wir also auf dem "Holzweg"? :?
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, 2 PV Anlagen zusammen 107 kwp, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2290
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 328
Wohnort: Leutkirch

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17466 von Helmut » Mi 6. Dez 2017, 19:36

Stefan hat geschrieben:......
Sind wir also auf dem "Holzweg"? :?


Wenn man eine höhere Abgastemperatur fährt wie unbedingt nötigt (bezogen auf die Hardware), sicherlich. Aber das bestreitet ja auch keiner ;)
Abgesehen davon ist die Menschheit schon länger auf dem Holzweg. Aber das ist eine andere Geschichte :mrgreen:
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Online
Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2643
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 607
Wohnort: Ostelsheim

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17506 von Stefan » Do 7. Dez 2017, 18:52

Heute das andere Extrem, eine absolut konstant relativ kalte Kammer:
FT_2017_12_07.JPG

und durch das Schauglas sieht man ein "schwarzes Loch" oben in der Brennkammer:
Kammer_Hohlbrand.jpg


Keine Ahnung wie ich es heute geschafft habe direkt in einen Hohlbrand zu starten und den auch noch so gleichmäßig auszubauen. :Brett

Immerhin verbrennt er sauber, sobald er das nicht macht riecht man das sehr schnell weil die Dichtung der Brennkammertüre zwar vorhanden, aber ihr Dasein dort ohne nennenswerte Wirkung fristet. :rabbit1

Ob es wohl noch nachrutscht?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, 2 PV Anlagen zusammen 107 kwp, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
René
Bereichsmoderator
Beiträge: 1215
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 12:52
Bewertung: 209

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17517 von René » Fr 8. Dez 2017, 09:12

Da ist wohl dein Fühler nach dem letzten Vollgasversuch kaputt gegangen.
Gruß René

Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" !

:mrgreen: Holzvergaser Forum, das rockt. :mrgreen:

Online
Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2643
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 607
Wohnort: Ostelsheim

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17519 von Stefan » Fr 8. Dez 2017, 09:28

Dem Fühler geht es gut, es hat aber fast 4 Stunden gedauert bis die Kammer auf 800° war. Seither ist alles wieder normal.

Dafür hab ich jetzt schon den zweiten Wasserschaden dieses Jahr :L , das Flachdach hinterm Büro ist undicht:
Foliendach.jpg


PVC- Gewebefolie, gute 10 Jahre war es dicht. :hammerle
Hätte doch ein Pultdach drauf machen sollen. :Brett
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, 2 PV Anlagen zusammen 107 kwp, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2290
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 328
Wohnort: Leutkirch

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17520 von Helmut » Fr 8. Dez 2017, 09:32

Flachdach ist immer Doof.... :L
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
Spaltmaxe
--Mitglied--
Beiträge: 490
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 16:04
Bewertung: 132
Wohnort: Freiamt

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17521 von Spaltmaxe » Fr 8. Dez 2017, 09:35

Eigentum verpflichtet :roll:
Gruß Jürgen


Holzheizer ;) Chipsheizer
Gilles Hackgutkessel 3000l PUFFER
500L Warmwasserb.
Ehemals Orlan 60er Vergaser :Brenn

Online
Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2643
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 607
Wohnort: Ostelsheim

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17523 von Stefan » Fr 8. Dez 2017, 09:59

Passt schon,
mir war eh langweilig :?
Sonst hätte ich die Abgastemperatur ja nicht auf 190 gestellt. :hammerle
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, 2 PV Anlagen zusammen 107 kwp, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
René
Bereichsmoderator
Beiträge: 1215
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 12:52
Bewertung: 209

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17525 von René » Fr 8. Dez 2017, 11:01

Das ist aber nicht erst seit gestern undicht, so wie das aussieht.
Gruß René

Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" !

:mrgreen: Holzvergaser Forum, das rockt. :mrgreen:

Online
Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2643
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 607
Wohnort: Ostelsheim

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17527 von Stefan » Fr 8. Dez 2017, 11:33

René hat geschrieben:Das ist aber nicht erst seit gestern undicht, so wie das aussieht.


Nein, vor ca. 3 Wochen hatte ich schon mal die Ecken abgeräumt und ein kleines Loch das eine Kante der Verwahrung in die Folie gedrückt hatte geschweißt. Die blöde Folie schrumpft beim altern und hat sich dadurch in der Kehle gespannt und so das Loch rein gezogen.

Seither ist aber nur noch mehr Wasser gekommen, also hab ich jetzt das ganze Dach abgeräumt (ca. 10 t nasses wurzeldurchzogenes Substrat und Kies), heute Nachmittag kommt der Folienfritze und dann werden wir das wohl komplett aufschneiden und das vollgesaugte Vlies unter der Folie austauschen.
Muss auch mal mit meinem Zimmermann reden, vielleicht kommen auch einfach Sandwichpaneele mit 5% Gefälle drauf. Die Fläche oben haben wir eh nie genutzt...
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, 2 PV Anlagen zusammen 107 kwp, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2290
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 328
Wohnort: Leutkirch

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17528 von Helmut » Fr 8. Dez 2017, 14:31

Stefan hat geschrieben:.....
Muss auch mal mit meinem Zimmermann reden, vielleicht kommen auch einfach Sandwichpaneele mit 5% Gefälle drauf. Die Fläche oben haben wir eh nie genutzt...


Das wird dann wohl sinnvoller sein wenns eh nicht genutzt wird
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Online
Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2643
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 607
Wohnort: Ostelsheim

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17923 von Stefan » Sa 23. Dez 2017, 20:11

Hab ein neues Problem gefunden:
Brennraumteer.jpg

Mein Brennraum ist verteert. :o

Liegt jetzt weniger an der Verbrennung als daran dass der Teer zwischen Stahlwand und Beton hinten durch läuft. :Kotz

Zum Glück hab ich mal probiert was bei 190° Abgastemperatur passiert :oops: , damit war der Gasbeton nun mürbe genug dass nun hinten eine, natürlich exakt berechnete, Öffnung geschaffen werden konnte.
Brennraumdurchlass.jpg

Die Hoffnung wäre dass es dort etwas durchbrennt und den Teer gleich mit. :?
Hab jetzt den Füllraum mal nur halb voll gemacht, erst mal schauen was passiert. :Paniki
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, 2 PV Anlagen zusammen 107 kwp, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2290
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 328
Wohnort: Leutkirch

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17924 von Helmut » Sa 23. Dez 2017, 20:27

Stefan hat geschrieben:
.....Liegt jetzt weniger an der Verbrennung als daran dass der Teer zwischen Stahlwand und Beton hinten durch läuft. :Kotz



Bist du dir da sicher dass der Teer zwischen Beton und Stahlwand durchläuft? Kann ich mir gar nicht vorstellen..... Ich muss die Tage eh mal Komplettreinigung machen, dann mach ich mal ein paar Fotos vom ungereinigtem Ist zustand....
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Online
Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2643
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 607
Wohnort: Ostelsheim

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17925 von Stefan » Sa 23. Dez 2017, 20:51

Jep,
das oberste Bild ist doch eindeutig, da hängt der Teer ja noch an der Rückwand. :Kotz
Und drunter die rötlichen Reste der Teerpampe, der schwarze Fleck weiter vorne ist unter die Kammer gelaufener Teer.

Die komischen "Erruptionen" sind auch schon länger verschwunden, da hat sich der Teer wohl einen anderen Weg gesucht?
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, 2 PV Anlagen zusammen 107 kwp, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
René
Bereichsmoderator
Beiträge: 1215
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 12:52
Bewertung: 209

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17926 von René » Sa 23. Dez 2017, 21:02

Hahaa, und ihr wundert euch über meine Teersuppe an der Anheizklappe... :Klatsch :mrgreen: :mrgreen:

Wenns sogar hinter der Brennkammer runter läuft. :Klatsch Ganz nett fies das Zeug. Findet überall nen Weg hin.
Gruß René

Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" !

:mrgreen: Holzvergaser Forum, das rockt. :mrgreen:

Online
Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2643
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 607
Wohnort: Ostelsheim

Re: Der lange Weg zur Holzvergasung: Orlan 40kW vs Stefan

Beitrag #17927 von Stefan » So 24. Dez 2017, 01:35

Scheint zu funktionieren:
FT_17_12_23.jpg


Und die Teerblase hinter dem Loch ist jetzt immerhin schon mal vom Weißbrand befallen.
Brennraumdurchlass_.jpg

Der wird ihr noch den Garaus machen. :hammerle
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, 2 PV Anlagen zusammen 107 kwp, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.


Zurück zu „Mein Heizungsprojekt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste