Kurzer, schiefer Anschluss

Alles zu Naturzugöfen, Schwedenöfen, Kachelöfen etc.
Benutzeravatar
gränsfors
Starter
Beiträge: 3
Holzvergaser: Do 14. Dez 2017, 19:53
Bewertung: 0
Wohnort: Westlich von Hannover

Kurzer, schiefer Anschluss

Beitrag #17683 von gränsfors » Do 14. Dez 2017, 20:06

Guten Abend liebes Forum,

meine Familie und ich sind Erstbesitzer eines Kaminofens von Wamsler, den wir auf anraten des Schornsteinfegers günstig im Netz bestellt haben, weil Mietwohnung und vielleicht nur wenige Jahre usw. ... aber darum soll es nicht gehen.

Der Ofen ist da und steht auf seiner Funkenschutzplatte. Nur eine Strecke Rauchrohr trennt ihn noch von der vorhandenen Kernbohrung und dem vorhandenen 160mm-Edelstahl-Innenrohr des Kamins. Allerdings hat dieses 160mm-Rohr kein doppeltes Wandfutter, sondern nur einfach. Der Schornsteinfeger hat es nie selbst live gesehen, meinte aber nach Zusendung eines Bildes, dass da ein doppeltes hinmüsste. Ich vermute aber, er hat auf dem Bild nicht erkannt, dass es nicht nur ein Wandfutter ist, sondern ein ganzes Edelstahl-Innenrohr dran hängt. Daher Frage 1: ist es verpflichtend, ein doppeltes Wandfutter zu haben oder nur dringend empfohlen? (Daraus ergibt sich letztendlich, ob der Anschluss auch am vorhandenen Rohr geht oder ob definitiv umgebaut werden muss.)

Der zweite Teil betrifft die Führung des Rohr: dieses startet ca. 1 Meter über dem Boden auf der Oberseite des Ofens und läuft noch bis 1,21m in der Ofenverkleidung. Danach müsste es, um auf das vorhandene Loch zu passen, direkt scharf links abbiegen, da die Unterkante der vorhandenen Kernbohrung lediglich in 1,36m Höhe ist. Zudem trifft das Rohr schief auf die Wand, weil die Öffnung in der Wand schräg links hinter dem Aufstellort ist ... Also Frage 2: meint ihr, das bekommt man zum passen und "ziehen"? Oder ist die Anlaufstrecke zu kurz?

Vielen Dank für's Lesen des (langen) Erst-Posts.

Benutzeravatar
Ralf
Administrator
Beiträge: 327
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 12:23
Bewertung: 64
Wohnort: Straubenhardt

Re: Kurzer, schiefer Anschluss

Beitrag #17685 von Ralf » Do 14. Dez 2017, 20:31

Eww, dieser Post weckt Erinnerungen an unseren ersten Kaminofen (von Wamsler) in einem gemieteten Haus. Wir hatten alles mit dem Schorni und dem Installateur des Ofenrohres besprochen, die Beiden hatten auch miteinander gesprochen. Dann war das doppelwandige Rohr verbaut und der Schorni hat angefangen rumzumäkeln, dass das Rohr für die Wanddurchführung nur vertikal und nicht horizontal geprüft wäre.
Er hat den Ofen nie abgenommen, wir haben ihn auf unser eigens Risiko genutzt und sind irgendwann ausgezogen.

Mein Rat wäre, alles genau und haarklein mit dem Schorni zu besprechen. Am Besten fertigst Du noch ein Gesprächsprotokoll an und lässt ihn unterschreiben. Die Burschen haben allerhand Tricks drauf, nur damit sie keine Verantwortung übernehmen müssen.

Deine Frage kann ich Dir leider nicht beantworten. Ich bezweifle auch, dass das jemand hier kann. Am Besten, Du vereinbarst einen Termin mit Deinem Schorni um das ganz genau zu besprechen.

VG
Ralf
Orlan 60kW Holzvergaser, 4000l Puffer, Flammtronik
Geplant: Kesselsteuerung mit Raspberry Pi

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2097
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 307
Wohnort: Leutkirch

Re: Kurzer, schiefer Anschluss

Beitrag #17711 von Helmut » Do 14. Dez 2017, 22:52

Mal blöd gefragt, wie sieht ein einfaches Wandfutter aus? Nur ein Rohr in der Wand? Dann ist es ja kein Wandfutter.
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
gränsfors
Starter
Beiträge: 3
Holzvergaser: Do 14. Dez 2017, 19:53
Bewertung: 0
Wohnort: Westlich von Hannover

Re: Kurzer, schiefer Anschluss

Beitrag #17717 von gränsfors » Do 14. Dez 2017, 23:46

Naja, ein Rohr mit Glaswolle und Mörtel drum...

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2097
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 307
Wohnort: Leutkirch

Re: Kurzer, schiefer Anschluss

Beitrag #17718 von Helmut » Fr 15. Dez 2017, 07:32

Hallo,
das ist dann aber meines wissen kein doppeltes Wandfutter, sondern ein Wandfutter für doppelwandige Rohre. Also ein "gedämmtes doppeltes" Wandfutter. Warum muss es den gedämmt sein? Aus was für einem Material ist die Wand?
Hier der Vergleich

doppeltes Wandfutter

doppelwandiges Wandfutter

Und dann gibts noch Adapter


Geht es um einen Außenschornstein?

Es gibt in dem Sinne kein einfaches Wandfutter. Ein einfaches Wandfutter ist ein Rohr aber kein Wandfutter.

So verstehe ich das zumindest.

Egal wie du es machst, wenn der schornsteinfeger sein OK gibt, hast du Versicherrungsschutz.
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
gränsfors
Starter
Beiträge: 3
Holzvergaser: Do 14. Dez 2017, 19:53
Bewertung: 0
Wohnort: Westlich von Hannover

Re: Kurzer, schiefer Anschluss

Beitrag #17720 von gränsfors » Fr 15. Dez 2017, 07:39

Ich als Laie bin bei den Begrifflichkeiten durchaus flexibel ;)

Was ich meinte ist z.B. hier dabei: Rauchrohr-Set von Obi (das silberne Teil, das in die Wand kommt)

Die Wand ist ein innen laufender, gemauerter Kamin mit besagtem Innenrohr.

Benutzeravatar
woodcracker
Bereichsmoderator
Beiträge: 550
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 14:12
Bewertung: 99
Wohnort: Tholey

Re: Kurzer, schiefer Anschluss

Beitrag #17721 von woodcracker » Fr 15. Dez 2017, 07:52

Hallo, wie willst du denn das Rohr im Kamin anschließen wenn dieses keinen geeigneten Abgang hat? Ich denke das dein Schornie einen Rauchfreien Anschluss möchte, ( bei extreme Wetterlagen kann es auch mal in den Kamin rein drücken), und deshalb benutzt man ein Wandfutter das doppelt ist um einen eventuellen Raucheintritt in die Wohnräume zu vermeiden.
Mein Tipp, lass den Schornie kommen und der soll dir die genaue Lösung vorschlagen, sonst gibst nur Ärger.
Grüße Uwe

Attack SLX 35 Profi Holzvergaser, LambdaCheck, 4000l Puffer,
Holzgasverteiler von Sven und Jens,


Zurück zu „Naturzugofen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast