Naturzug HV

Alles zu Naturzugöfen, Schwedenöfen, Kachelöfen etc.
Benutzeravatar
ice77
Bereichsmoderator
Beiträge: 418
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 23:21
Bewertung: 47

Naturzug HV

Beitrag #10693 von ice77 » Fr 18. Nov 2016, 04:14

Beispielfilm bei Youtube

Diese Modelle ähneln doch sehr stark den Xeeos von Specht oder irre ich mich da ? :-)
Dürften aber nur einen Bruchteil davon kosten 8-)


HDG Teuro - mein (hoffentlich) treuer Begleiter

Gruß ice77

Benutzeravatar
Hans
--Mitglied--
Beiträge: 18
Holzvergaser: Do 17. Nov 2016, 05:15
Bewertung: 0
Wohnort: Prevoje

Re: Naturzug HV

Beitrag #10727 von Hans » Fr 18. Nov 2016, 17:17

ice77 hat geschrieben:Diese Modelle ähneln doch sehr stark den Xeeos von Specht oder irre ich mich da ? :-)


Schöner Ofen...VK für den
6kw rund 1.800 euro bis 2.200 euro=12kw
http://www.ls-teplovzdusnakamna.cz/pyro ... w-2100.htm
Darf man so einen Ofen problemlos in D anschliessen?
(Wirkungsgrad, knapp 80%, Abgastem: ? )

Kanuk, Bruno ...sind auch knapp 50% günstiger vs. Bullerjan



Benutzeravatar
Ralf
Administrator
Beiträge: 279
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 12:23
Bewertung: 54
Wohnort: Straubenhardt

Re: Naturzug HV

Beitrag #10759 von Ralf » Sa 19. Nov 2016, 08:03

Da ist mir gerade was aufgefallen. In der oberen Kammer züngeln die Flammen nach dem Umschalten auf HV immer noch nach oben. Das geht nur, wenn die Anheizklappe nicht ganz abdichtet. Das hilft natürlich, das Holz über der Glut zu zünden.

Ist es vielleicht Absicht, dass bei unseren Öfen die Anheizklappe von Werk aus immer undicht ist. Ich habe nämlich von Zeit zu Zeit Probleme, wenn ich mit zu wenig Glut anheize, dass sich das Glutbett zu langsam ausbreitet. Vielleicht ist die undichte Anheizklappe ja ein gewolltes Feature und meine ist einfach nur zu dicht :Paniki

VG
Ralf


Orlan 60kW Holzvergaser, 4000l Puffer, Flammtronik
Geplant: Kesselsteuerung mit Raspberry Pi

Benutzeravatar
burns635csi
--Mitglied--
Beiträge: 324
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 22:33
Bewertung: 60
Wohnort: Neversdorf

Re: Naturzug HV

Beitrag #10763 von burns635csi » Sa 19. Nov 2016, 09:36

Hallo Ralf, das sind Kamine zum gucken.
Deiner,meiner und alle anderen sind Arbeitstiere!
Die Anheizklappe muss DICHT sein.

Gruß Klaus


Atmos DC 30 GSE frisiert.
Drehzahlregelung Pid/Fu über Brennraumtemp.
Luftwaage (Gust) / Lambdacheck
Abgastemperatur 95 Grad
CO Messung
:Angel1

Benutzeravatar
Ralf
Administrator
Beiträge: 279
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 12:23
Bewertung: 54
Wohnort: Straubenhardt

Re: Naturzug HV

Beitrag #10800 von Ralf » So 20. Nov 2016, 17:42

burns635csi hat geschrieben:Hallo Ralf, das sind Kamine zum gucken.
Deiner,meiner und alle anderen sind Arbeitstiere!
Die Anheizklappe muss DICHT sein.

Gruß Klaus


War nicht ganz ernst gemeint ;)

VG
Ralf


Orlan 60kW Holzvergaser, 4000l Puffer, Flammtronik
Geplant: Kesselsteuerung mit Raspberry Pi

Benutzeravatar
burns635csi
--Mitglied--
Beiträge: 324
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 22:33
Bewertung: 60
Wohnort: Neversdorf

Re: Naturzug HV

Beitrag #10801 von burns635csi » So 20. Nov 2016, 18:09

Ralf hat geschrieben:
burns635csi hat geschrieben:Hallo Ralf, das sind Kamine zum gucken.
Deiner,meiner und alle anderen sind Arbeitstiere!
Die Anheizklappe muss DICHT sein.

Gruß Klaus


War nicht ganz ernst gemeint ;)

VG
Ralf


Achso.... :P :oops:


Atmos DC 30 GSE frisiert.
Drehzahlregelung Pid/Fu über Brennraumtemp.
Luftwaage (Gust) / Lambdacheck
Abgastemperatur 95 Grad
CO Messung
:Angel1


Zurück zu „Naturzugofen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast