Sicherheitstemperaturbegrenzer (STB) anschließen?

Benutzeravatar
HJH
--Mitglied--
Beiträge: 150
Holzvergaser: Sa 19. Mär 2016, 23:24
Bewertung: 53
Wohnort: Dillenburg

Re: Sicherheitstemperaturbegrenzer (STB) anschließen?

Beitrag #16927 von HJH » Di 14. Nov 2017, 10:29

Hallo,

In der Elektrik wird grundsätzlich im stromlosen, energiefreiem Zustand gezeichnet.
Im Normalfall auch bei 20°C. Im Zweifelsfalle wird die Temperatur angegeben.

Links ist der STB dargestellt.
Dieser öffnet (schaltet um) bei ca. 94°C.
Damit wird das Relais -K4 spannungslos (fällt ab)
Ein Abfallen von Relais -K4 läßt die Pumpe zwangsläufig anlaufen, unabhängig von sonstiger Verschaltung.
Damit die Pumpe nicht ständig läuft, ist ein Schalter eingezeichnet welcher diese Funktion der Pumpe erst
freischaltet wenn der HV eingeschaltet ist.

Der Kontakt -K3 soll darstellen das die restlichen Ansteuerungen, Brennstoffeintrag (wenn vorhanden) oder Luftzugabe
(auch Saugzug) abgeschaltet werden.
Was du sonst noch unter dem Kürzel "div.12V Verbraucher" verstehst (verschaltet hast) kann ich nicht wissen.

Nach meiner Kenntnis dieser Art Ansteuerung müsste sogar der Kontakt -K3 redundant verschaltet werden.
Das Original des Herstellers (FT) ist aber mit einfacher Kontaktverwendung eingetragen.
Damit nehme ich mal an das es damit auch reicht.

Das sind aber alles Maßnahmen welche als Sekundärmaßnahmen zu sehen sind.

Zusätzlich sollte deine thermisch Ablaufsicherung und die Rückschlagklappen der Zuluftzufuhr (Primär.-und Sekundärluft)
voll in Funktion sein.

mfg
HJH

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1211
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 183
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Sicherheitstemperaturbegrenzer (STB) anschließen?

Beitrag #17142 von 02pete » Mi 22. Nov 2017, 21:32

Hallo HJH,
ich sah mir deinen Schaltungsvorschlag noch mal an.
Ich dachte mir das so:
PTDC0003.JPG
Den Schalter HV einn lasse ich weg, das macht die FT.
Dann die Abschaltung der FT (in der Malerei mit 1 bezeichnet): entweder ich schalte die 12 V für die FT mit K 3 ab oder ich baue ein weiteres Netzteil für anderen 12 V Verbaucher ein. wie unter 2 dargestellt.
O. K. ?
Und: sorry-das "Bild" drehte ich mehr als 10x um 90°, er nimmt es einfach nicht!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
HJH
--Mitglied--
Beiträge: 150
Holzvergaser: Sa 19. Mär 2016, 23:24
Bewertung: 53
Wohnort: Dillenburg

Re: Sicherheitstemperaturbegrenzer (STB) anschließen?

Beitrag #17148 von HJH » Do 23. Nov 2017, 14:13

Hallo,


Den Schalter HV ein lasse ich weg, das macht die FT.

Ja könnte man machen, es ging mir nur darum das die Pumpe nicht anfängt zu laufen wenn der Ofen aus ist.

Dann die Abschaltung der FT (in der Malerei mit 1 bezeichnet):
entweder ich schalte die 12 V für die FT mit K 3 ab
oder ich baue ein weiteres Netzteil für anderen 12 V Verbaucher ein. wie unter 2 dargestellt.


Ich kann deine "Malerei" nicht so gut erkennen, das Bild kommt sehr undeutlich bei mir an.
Der STB, bzw. das Relais -K4, sollte direkt eine Abschaltung bewirken.
Dann hast du es so gemacht wie vom Hersteller der FT vorgesehen.
Aber so genau kann ich das nicht erkennen.

mfg
HJH

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1211
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 183
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Sicherheitstemperaturbegrenzer (STB) anschließen?

Beitrag #17149 von 02pete » Do 23. Nov 2017, 20:55

Hi HJH,
ich male das nochmal neu und stelle es erneut ein, der Handscanner ist eben doch nicht so gut.
Schönen Abend noch.
MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1211
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 183
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Sicherheitstemperaturbegrenzer (STB) anschließen?

Beitrag #18091 von 02pete » Di 2. Jan 2018, 21:40

Hallo HJH,
ab und zu erinnere ich an so manches Versprechen. Deshalb habe ich der Übersichtlichkeit halber aus dem Gesamtschaltplan mal das Detail "STB" rausgekritzelt:
Bild
Für meine Situation ist dies, zumindest glaube ich, dies die beste Lösung.
Vielen Dank für die Ratschläge aller Beteiligten!

Und dann noch: haltet Euch mit dem Applaus ob meiner Zeichenkünste nicht zurück - mein ausgeprägtes Selbstvertrauen kann damit umgehen :Klatsch ;)
MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
Franz
Globaler Moderator
Beiträge: 439
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 12:59
Bewertung: 114

Re: Sicherheitstemperaturbegrenzer (STB) anschließen?

Beitrag #18099 von Franz » Di 2. Jan 2018, 22:56

Hallo Peter
Hast du die Sicherheiteinrichtung namens STB noch immer nicht verbaut :hammerle

Start dieses Freds war der 07. Mai 2017.......bin gespannt ob du es binnen Jahresfrist schaffst , :Paniki

Aber Spaß beiseite: :Cheffe der STB ist, wie der Name sagt eine Sicherheitseinrichtung .
Denke daran : Auch zur Sicherheit für dich persönlich !
Gruß
Franz

heizt mit: Fröling FHG 30,ohne Lamda mit 170 Liter Füllraum, Lamdacheck ,1500 + 1000 Liter Puffer;
Aufgaben der UVR1611: Rücklaufanhebung, Restwärmenutzung, 2 Heizkreise, Abgastemperatur sowie BRT Messung,
Kessel-Primär nach Abgastemperatur,

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1211
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 183
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Sicherheitstemperaturbegrenzer (STB) anschließen?

Beitrag #18104 von 02pete » Mi 3. Jan 2018, 21:50

Hallo Franz,
doch, ich besiegte wiedermal den inneren S...... Hund und nahm die STB Sache dieser Tage in Betrieb. In Sachen STB und TAS sollte somit alles in trockenen Tüchern sein. :Klatsch
MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
HJH
--Mitglied--
Beiträge: 150
Holzvergaser: Sa 19. Mär 2016, 23:24
Bewertung: 53
Wohnort: Dillenburg

Re: Sicherheitstemperaturbegrenzer (STB) anschließen?

Beitrag #18109 von HJH » Fr 5. Jan 2018, 00:15

Hallo,

Das Aussehen spielt eine untergeordnete Rolle, wenn man erkennen kann was einer meint, das reicht.
Wichtiger ist es, das andere den Zusammenhang verstehen können.
Dazu ist es eigentlich notwendig ALLES zu zeichnen.
Es wird ja von dem Fragesteller erwartet das er ein klares ja oder nein bekommt.

Aber, es sollte so gehen.

mfg
HJH


Zurück zu „Allgemeines, Fragen u. Antworten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast