Sonde abgleichen

Benutzeravatar
hannibal
--Mitglied--
Beiträge: 309
Holzvergaser: Fr 19. Feb 2016, 19:40
Bewertung: 78
Wohnort: Rastatt

Sonde abgleichen

Beitrag #8183 von hannibal » Mi 15. Jun 2016, 11:51

Nach wie vielen Betriebsstunden bzw. nach wie vielen Abbränden sind die Lambdasonden abzugleichen?

Ich habe eine Bosch-Sprungsonde, die ich in der Regel 1 bis 2 mal jährlich abgleichen muss. Ist das "normal"?

piss Tann



Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 589
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 94
Wohnort: Herten

Re: Sonde abgleichen

Beitrag #8190 von Mathias » Fr 17. Jun 2016, 09:28

Interessante Frage!

Das Zeugs kommt aus dem Kfz Bereich und mir, als Laie, ist nicht bekannt, das dort regelmäßig die Sonden kalibriert werden.
Geht das dort ggf. automatisch!?


Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie geplant
Rücklaufanhebung + Heizkreis via Arduino geregelt.

Benutzeravatar
Spaltmaxe
--Mitglied--
Beiträge: 465
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 16:04
Bewertung: 125
Wohnort: Freiamt

Re: Sonde abgleichen

Beitrag #8191 von Spaltmaxe » Fr 17. Jun 2016, 09:32

solange die Sonden nach dem Ausbau in reiner Atmosphäre 21% anzeigen ist alles im grünen Bereich :idea:


Gruß Jürgen


Holzheizer ;) Chipsheizer
Gilles Hackgutkessel 3000l PUFFER
500L Warmwasserb.

Benutzeravatar
hannibal
--Mitglied--
Beiträge: 309
Holzvergaser: Fr 19. Feb 2016, 19:40
Bewertung: 78
Wohnort: Rastatt

Re: Sonde abgleichen

Beitrag #8192 von hannibal » Fr 17. Jun 2016, 10:45

das ist mir auch klar.

aber woran liegt das, dass die sonden nach einer gewissen zeit nicht mehr korrekt anzeigen? und was ist unter der "gewissen zeit" zu verstehen?
warum weichen die angezeigten werte nach dieser "gewissen" zeit immer nach unten und nie nach oben ab?

aber ich muss ja auch nicht alles verstehen :P

piss Tann



Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2356
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 555
Wohnort: Ostelsheim

Re: Sonde abgleichen

Beitrag #8194 von Stefan » Fr 17. Jun 2016, 11:13

Hallo Hanibal,
wenn du dir z.B. hier den Spannungsverlauf der Sprungsonde anschaust stellt sich eher die Frage wie damit überhaupt im für uns relevanten Bereich zwischen Lambda 1,2 (4% O2) und 42 (20,5% O2) gemessen werden kann.
Ok, in höher aufgelösten Darstellungen verändert sich hinten raus dann doch noch was im Bereich von 1-2 mV, aber daraus für uns sinnvolle Werte abzuleiten ist eigentlich fast unmöglich. Damit wird das messen zum schätzen. :Kotz

Das hilft jetzt um die Problematik zu verstehen, das Problem zu lösen jedoch leider nicht, das ist quasi "vormontiert" :hammerle
Als Trost bleibt nur dass sie wirklichen Sauerstoffmangel, also 2% und drunter trotzdem gut erkennen kann und die Steuerung dann dagegen halten sollte...


Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
hannibal
--Mitglied--
Beiträge: 309
Holzvergaser: Fr 19. Feb 2016, 19:40
Bewertung: 78
Wohnort: Rastatt

Re: Sonde abgleichen

Beitrag #8202 von hannibal » Sa 18. Jun 2016, 18:34

hallo putzfrau :lol:

dass die angezeigten werte aber im laufe der zeit immer nur nach unten absacken ... ?
vielleicht deshalb, weil durch verschmutzungen weniger sauerstoff an der keramik ankommt?

messen tun die dinger trotzdem ganz gut.
das sieht man, wenn man die werte mit denen des schornsteinfegers bei der prüfung vergleicht.
da gibt es erstaunlicherweise nur marginale abweichungen.

piss Tann



Benutzeravatar
René
Bereichsmoderator
Beiträge: 1140
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 12:52
Bewertung: 196

Re: Sonde abgleichen

Beitrag #8205 von René » Sa 18. Jun 2016, 19:12

Nuja, ich hab meine Sonde seit Einbau vor 7 Jahren nicht ein einziges mal kalibriert. Muß ich mir jetzt Sorgen machen?


Gruß René

Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" !

:mrgreen: Holzvergaser Forum, das rockt. :mrgreen:

Benutzeravatar
hannibal
--Mitglied--
Beiträge: 309
Holzvergaser: Fr 19. Feb 2016, 19:40
Bewertung: 78
Wohnort: Rastatt

Re: Sonde abgleichen

Beitrag #8206 von hannibal » So 19. Jun 2016, 08:53

René hat geschrieben:Nuja, ich hab meine Sonde seit Einbau vor 7 Jahren nicht ein einziges mal kalibriert. Muß ich mir jetzt Sorgen machen?


hast Du etwa einen ETA-nobelofen, der automatisch kalibriert?

und hast Du die sonde auch auch noch nie gesäubert in der zeit?

in der Bedienungsanleitung meines KÖB steht, dass man die sonde gelegentlich reinigen muss.

piss Tann



Benutzeravatar
René
Bereichsmoderator
Beiträge: 1140
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 12:52
Bewertung: 196

Re: Sonde abgleichen

Beitrag #8209 von René » So 19. Jun 2016, 18:04

Nix mit ETA. Habe einen hochgezüchteten Vigas 25 S, der ab und an um die 60 kW leistet und hinten nur noch weißen Staub raus lässt. Die Sonde wird 2 Mal im Jahr abgefegt, wenn der Schornie kommt und ich für seine Arbeit die Sonde aus dem Rohr nehmen muss, damit er mit seinem Besen durchs Rohr reiten kann. :lol:


Gruß René

Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" !

:mrgreen: Holzvergaser Forum, das rockt. :mrgreen:

Benutzeravatar
hannibal
--Mitglied--
Beiträge: 309
Holzvergaser: Fr 19. Feb 2016, 19:40
Bewertung: 78
Wohnort: Rastatt

Re: Sonde abgleichen

Beitrag #8212 von hannibal » Mo 20. Jun 2016, 11:08

wie weit ist die sonde dann vom Wärmetauscher entfernt?
bei mir kommt der Kaminfeger gar nicht bis zur sonde, da diese direkt am ofenstutzeneingang angebracht ist.

piss Tann



Benutzeravatar
René
Bereichsmoderator
Beiträge: 1140
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 12:52
Bewertung: 196

Re: Sonde abgleichen

Beitrag #8213 von René » Mo 20. Jun 2016, 15:16

Die Sonde ist im Rauchrohr, ca nen halben Meter vom Kesselausgang entfernt. Hab ab und an mal überlegt die Sonde umzuziehen direkt an den Ausgang am Kessel.


Gruß René

Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" !

:mrgreen: Holzvergaser Forum, das rockt. :mrgreen:

Benutzeravatar
Skipper Jens
--Mitglied--
Beiträge: 494
Holzvergaser: Sa 30. Jan 2016, 11:45
Bewertung: 60
Wohnort: Nassenfels

Re: Sonde abgleichen

Beitrag #8215 von Skipper Jens » Di 21. Jun 2016, 16:32

Nach dem ersten Winter hab ich die Sonde mal raugenommen und angeschaut.
Sie war sauber und das ist sie immer noch, hab gesehen das sie 21%
beim kalten HV anzeigt. Verbrennung gut, alles gut.
Grüße Jens


Jens Holzvergaser Solarbayer 25E 2k Puffer Flammtr. CO Messung
HKS Brennkammer selbst Düsen selbst Düsenauflage auch
Röhrenkollekt. 8.9 m2 Frischwasserstation

Benutzeravatar
hannibal
--Mitglied--
Beiträge: 309
Holzvergaser: Fr 19. Feb 2016, 19:40
Bewertung: 78
Wohnort: Rastatt

Re: Sonde abgleichen

Beitrag #8216 von hannibal » Di 21. Jun 2016, 18:04

warum zeigt meine die ersten paar Monate 21 an,
danach wechselnd mal 20 mal 21,
danach wechselnd mal 19 mal 20
und so weiter

und nach dem säubern und abgleichen geht's wieder von vorne los.

:?:

piss Tann



Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2050
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 302
Wohnort: Leutkirch

Re: Sonde abgleichen

Beitrag #8217 von Helmut » Di 21. Jun 2016, 18:15

hannibal hat geschrieben:warum zeigt meine die ersten paar Monate 21 an,
danach wechselnd mal 20 mal 21,
danach wechselnd mal 19 mal 20
und so weiter

und nach dem säubern und abgleichen geht's wieder von vorne los.

:?:

piss Tann

Hallo Hannibal,
wie ist die Sonde eingebaut (Lage)? Evtl liegts daran?


mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
jostmario
Administrator
Beiträge: 869
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:11
Bewertung: 139
Wohnort: Zimmern ob Rottweil
Kontaktdaten:

Re: Sonde abgleichen

Beitrag #8218 von jostmario » Di 21. Jun 2016, 19:04

Hallo,

meine Sonde läuft jetzt ca. 3 jahre und habe sie noch nie irgendwie abgeglichen.
Bei stehendem HV zeigt sie konstant 21% an.

@Hannibal geht evtl deine Sondenheizung nicht ? Ist die Sonde warm wenn der HV steht ?

Gruß Josty


Holzvergaser Orlan 40KW Brennkammer und Turbolatoren von Spikisveni Holzgasverteiler von Jens
Flammtronik umbau mit getrennter Primär/Secundärluft 3200 Liter Puffer
Visualisierung über Raspberry mit FHEM

Bild

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2356
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 555
Wohnort: Ostelsheim

Re: Sonde abgleichen

Beitrag #8220 von Stefan » Di 21. Jun 2016, 20:39

Hallo Hanibal,
wie schon erläutert ist deine Sprungsonde dafür ausgelegt im Bereich um Lambda 1 zu messen und wird am HV "missbraucht" um Werte um Lamda 1,3 zu halten. Beim Abgleich im Bereich über Lambda 42 kann eigentlich schon gar nichts mehr vernünftiges raus kommen, zwischen 19 und 21% Sauerstoff dürfte der Spannungsunterschied der Sonde kaum mehr ein mV betragen.
Da die Messungenauigkeit zum Sollwert im Betrieb hin immer geringer wird würde ich mir keine Gedanken machen wenn die an Frischluft nur 19% anzeigt.
Bei ner Breitbandsonde wäre das natürlich was anderes...


Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
hannibal
--Mitglied--
Beiträge: 309
Holzvergaser: Fr 19. Feb 2016, 19:40
Bewertung: 78
Wohnort: Rastatt

Re: Sonde abgleichen

Beitrag #8223 von hannibal » Mi 22. Jun 2016, 11:00

schon,

aber bei 19 ist ja nicht schluss.

der wert geht langsam immer weiter nach unten.
und dann führt die regelung mehr sekundärluft bei.

und dann geht der sondenwert wieder nach unten
und wieder wird mehr sekundärluft beigefügt

und so sinkt die brennkammertemperatur kontinuierlich.

also muss ich immer wieder abgleichen :-(

piss Tann



Benutzeravatar
Sundancer
Bereichsmoderator
Beiträge: 282
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 18:05
Bewertung: 63
Wohnort: Waiblingen

Re: Sonde abgleichen

Beitrag #8224 von Sundancer » Mi 22. Jun 2016, 15:02

Auf der Homepage von Harald ist das "Problem" der Sprungsonde recht gut beschrieben...

Funktionsweise Sprungsonde

Eine Breitbandsonde hat dagegen eine stetige Kennlinie, die über einen weiten Bereich proportional zum Lambdawert verläuft.

So long...


HVS 25 LC (Brennk. + Turbos von Sven)
2 x 1000 l Pufferspeicher + 11m² Flachkollektoren über PWT
Oventrop RTA 180 (auf 68°C) + Frischwasserstation Oventrop XZ-30
UVR1611 + BL-Net + CAN/IO 44 (D-Logg vom BL-Net auf Synology-NAS)
LambdaCheck mit zusätzl. Breitband-Lambda


Zurück zu „Allgemeines, Fragen u. Antworten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast