Turbolader die zweite....

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2273
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 327
Wohnort: Leutkirch

Turbolader die zweite....

Beitrag #19997 von Helmut » Mi 31. Okt 2018, 18:54

Hallo,
ich werde echt noch wahnsinnig. Jetzt habe ich bei meinem S211 220cdi vor einem Halben Jahr (nach langer Suche der Fehlerquelle, die selbst bei MB nicht gefunden wurde) eine neuen Turbo eingebaut, da das Gehäuse im inneren gerissen war (nicht sichtbar von außen!) und erst bei längerer Fahrt Probleme machte, weil durch die Ausdehnung die Flügelklappen verklemmt wurden.
Vor zwei Tagen die Kiste wegen Anlasser in die Werkstatt gebracht (ohne Hebebühne "nicht machbar"), und in dem Zug gleich die hinteren Bremsbeläge wechseln lassen. Beim abholen sagte mir mein Mechaniker, dass der Turbo bzw. wahrscheinlich die Ölzu-rückleitung evtl. undicht ist. OK, kein Problem, ich stell ihn Morgen hin macht mal..... Jetzt ist es so, dass nicht die Leitungen bzw. deren Dichtungen defekt sind, sondern der Turbo Ölt zwischen Abgas- und Frischluftseite nach außen!!! :Paniki :hammerle :hammerle :hammerle :hammerle :hammerle
Also bei Turboservice24 angerufen, dort wo ich den Turbo gekauft habe, die wollen jetzt natürlich den Turbo abchecken (was ja klar ist), aber dazu muss ich ihn auch ausbauen und dort hin schicken :Paniki
Einzige Möglichkeit die mir bleibt, ich kaufe nen neuen Turbo, tausche aus, schick dene den alten und hoffe dass ich schnellst möglich die Kohle wieder bekomme..... :hangi:

Leute, vielleicht sollte ich wieder in einen Bauwagen ziehen und einen auf Arbeitslos machen. Diese jahr hat jedenfalls fett in den Geldbeutel gegriffen!

Ich frag mich immerwieder wie das die Mehrheit macht, die nicht das Technische know-how hat.... :hangi:
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1235
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 187
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Turbolader die zweite....

Beitrag #20004 von 02pete » Mi 31. Okt 2018, 21:43

Hi Helmut,
Du scheinst vom Pech verfolgt.
Wenn ich mich recht erinnere bautest du den Lader selbst ein, war evtl. der Flansch am Krümmer verzogen und der Lader verspannt? Gönntest du dem neuen Lader eine "Erstbefüllung"? Die Ölleitungen zum Lader am besten mit erneuern! Nur mal mit Druckluft durchblasen gibt kein verlässliches Ergebnis!
Auf jeden Fall druckte ich deinen Bericht schon mal aus denn gestern brachte uns ein Kunde einen Lader vom gleichen Lieferanten mit dem Auftrag, diesen Lader in seinen T 3 einzubauen.
MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2273
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 327
Wohnort: Leutkirch

Re: Turbolader die zweite....

Beitrag #20007 von Helmut » Mi 31. Okt 2018, 22:21

02pete hat geschrieben:Hi Helmut,
Du scheinst vom Pech verfolgt.
Wenn ich mich recht erinnere bautest du den Lader selbst ein, war evtl. der Flansch am Krümmer verzogen und der Lader verspannt? Gönntest du dem neuen Lader eine "Erstbefüllung"? Die Ölleitungen zum Lader am besten mit erneuern! Nur mal mit Druckluft durchblasen gibt kein verlässliches Ergebnis!
Auf jeden Fall druckte ich deinen Bericht schon mal aus denn gestern brachte uns ein Kunde einen Lader vom gleichen Lieferanten mit dem Auftrag, diesen Lader in seinen T 3 einzubauen.


Mir wären jetzt keine verzogenen Teile aufgefallen, und "Erstbefüllung" hat er natürlich bekommen.... Ich denke doch mal, dass ich den Turbo richtig eingebaut habe. Das traue ich mir durchaus zu ;-).
Ich werde jetzt mal mit Turboservice24 verhandeln ob sie mir entgegen kommen. Wobei ich ja nicht viel Wahl habe.... Zummindest ein reibungsvoller ablauf, ohne dass ich zu Fuß gehen muss wenn ich den Turbo austausche wäre für mich ja schon ok....
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
friedrich
Bereichsmoderator
Beiträge: 728
Holzvergaser: Mo 1. Feb 2016, 11:23
Bewertung: 112
Wohnort: Herzogenaurach

Re: Turbolader die zweite....

Beitrag #20011 von friedrich » Do 1. Nov 2018, 09:03

Die Probleme mit Turboladern, Einspritzdüsen, Vergasern, u.s.w. kenne ich seit ca. 50 Jahren auch zu genüge.
Zum Glück geht das alles nun endlich zu Ende.
Die Verbrenner werden sich langsam aber sicher (bei mir) verabschieden...
Zur Tankstelle mag ich auch nicht mehr fahren, wei ich lieber in der Garage tanke.
Ich freue mich auf das Model 3. (Model 3 Vorbesteller)
mfg friedrich
Solarbayer HVS 25E
Gussdüse+Holzgasverteiler, Lambdageregelt;
2000 Ltr. Pufferspeicher
HKS mit Eigenbausteuerung;
autom. Wärmetauscherreinigung;

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2619
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 605
Wohnort: Ostelsheim

Re: Turbolader die zweite....

Beitrag #20021 von Stefan » Do 1. Nov 2018, 12:16

friedrich hat geschrieben:Ich freue mich auf das Model 3. (Model 3 Vorbesteller)

Vorbesteller bin ich auch, aber in Aachen bei e.Go
Denen geht es auch nicht anders als Tesla, ich bekam vor kurzem ne mail dass der Termin nicht gehalten werden kann und ich vom Vertrag zurücktreten könne. :shock:
Egal, die Einspeisevergütung für die kleine PV Anlage hier auf dem Dach läuft noch bis 2021, bis dahin haben die es dann hoffentlich geschafft. :MAGGIS:
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, 2 PV Anlagen zusammen 107 kwp, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2273
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 327
Wohnort: Leutkirch

Re: Turbolader die zweite....

Beitrag #20023 von Helmut » Do 1. Nov 2018, 12:24

friedrich hat geschrieben:Die Probleme mit Turboladern, Einspritzdüsen, Vergasern, u.s.w. kenne ich seit ca. 50 Jahren auch zu genüge.
Zum Glück geht das alles nun endlich zu Ende.
Die Verbrenner werden sich langsam aber sicher (bei mir) verabschieden...
Zur Tankstelle mag ich auch nicht mehr fahren, wei ich lieber in der Garage tanke.
Ich freue mich auf das Model 3. (Model 3 Vorbesteller)
mfg friedrich


Dann werden andere Probleme auftretten ;) Ansonsten ist ja nichts verdient :mrgreen:
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
friedrich
Bereichsmoderator
Beiträge: 728
Holzvergaser: Mo 1. Feb 2016, 11:23
Bewertung: 112
Wohnort: Herzogenaurach

Re: Turbolader die zweite....

Beitrag #20026 von friedrich » Do 1. Nov 2018, 18:31

Stefan hat geschrieben:
friedrich hat geschrieben:Ich freue mich auf das Model 3. (Model 3 Vorbesteller)

Vorbesteller bin ich auch, aber in Aachen bei e.Go
:


Das ist doch schon einmal ein Anfang, - an den e.Go habe ich auch gedacht;
Wir bestimmt auch ein interessantes Fahrzeug.
Warten wir einmal ab. :)

Auf keinen Fall warte ich bis die Deutsche Auto Lobby den "Euro 7d temp." hat, oder wie der Wahnsinn dann auch heißen wird....
Es wir spannend und zeitlich knapp... einige haben es noch nicht begriffen.

Die Soft für E-Autos kommt demnächst aus USA oder Indien.
Die Zellen kommen aus China.
Aber wir bleiben immer noch die Weltmeister im Blechbiegen.
Das beherrschen wir schon seit 120 Jahren. Da macht uns auch keiner was vor. :hammerle

mfg friedrich
Solarbayer HVS 25E
Gussdüse+Holzgasverteiler, Lambdageregelt;
2000 Ltr. Pufferspeicher
HKS mit Eigenbausteuerung;
autom. Wärmetauscherreinigung;

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2273
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 327
Wohnort: Leutkirch

Re: Turbolader die zweite....

Beitrag #20027 von Helmut » Do 1. Nov 2018, 19:08

Da ich ersteinmal für einen "neuen" Turbo in Vorleistung tretten müsste (Turbo, Altteilepfand, Dichtungsatz = 400Euro), werde ich mir in der Bucht eine gebrauchten holen und den defekten zu Turboservice24 schicken. Wenn der gebrauchte es auch tut, hoffe ich dass ich die Kohle (zumindest teilweise) zurück erstattet bekomme..... wenn nicht behauptet wird, mein Fahrzeug wäre am leckendem Turbo schuld..... Ich werde berichten :Paniki
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1235
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 187
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Turbolader die zweite....

Beitrag #20032 von 02pete » Do 1. Nov 2018, 21:13

Hi Helmut,
nach deiner Schilderung "ölt zwischen Abgas und Frischluft": hast du die Stelle mal gereinigt um zu sehen wo er genau ölt? Ausser Öl Vor- und Rücklauf is da ja nichts weiter. Wenn die Ölleitungen und Wellendichtungen dicht sind müsste ja tatsächlich ds Gehäuse einen Riss haben.
MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2273
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 327
Wohnort: Leutkirch

Re: Turbolader die zweite....

Beitrag #20038 von Helmut » Fr 2. Nov 2018, 10:18

02pete hat geschrieben:Hi Helmut,
nach deiner Schilderung "ölt zwischen Abgas und Frischluft": hast du die Stelle mal gereinigt um zu sehen wo er genau ölt? Ausser Öl Vor- und Rücklauf is da ja nichts weiter. Wenn die Ölleitungen und Wellendichtungen dicht sind müsste ja tatsächlich ds Gehäuse einen Riss haben.


Da ich keine Bühne habe, habe ich mein Fahrzeug bei meinem Schrauber des Vertrauens gehabt ( Mercedes Wekstatt!). Der ging ja auch ersteinmal davon aus dass es entweder die Zu- oder Rückleitung, bzw die Dichtung ist. Da ist aber alles ok und trocken! Kommt aber genau dazwischen heraus wo die Gehäuse zusammengeflanscht sind und die Welle verläuft Leider sieht man da im eingebauten Zustand nicht richtig hin, er hat es mir aber an einem ausgebauten gezeigt.
Hier ein bspl. Bild, dort wo der rote Pfeil hinzeigt ist er undicht (schwitzt sehr stark).
s-l1600.jpg


Ob da jetzt ein Riss im Gehäuse ist, oder einfach nur die Wellendichtungen undicht sind (was ich eher glaube), kann man so nicht sagen. Ausbauen muss man ihn eh... Werde mir jetzt jedenfalls mal einen gebrauchten kaufen und hoffen dass ich von Tuboservice 24 die Kohle wieder bekomme.... Was anderes bleibt mir fast nicht übrig :evil:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2273
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 327
Wohnort: Leutkirch

Re: Turbolader die zweite....

Beitrag #20042 von Helmut » Fr 2. Nov 2018, 14:31

So,
habe mir jetzt für 90 Euro einen gebrauchten Turbo aus der Bucht gekauft, von einem Teilehändler, mit 145Tkm Laufleistung aus einer C Klasse.
Hoffe das dann ersteinmal wieder alles wieder gut ist wenn ich das Teil eingebaut habe, und ich dann die Geduld aufbringe mich mit Turboservice 24 auseinander zu setzen :Brenn
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 632
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 105
Wohnort: Herten

Re: Turbolader die zweite....

Beitrag #20048 von Mathias » Sa 3. Nov 2018, 10:50

Typen wie ich, die zwar kein Problem damit haben, Bremsbeläge oder Bremsscheiben zu wechseln, aber Turbo, Zahnriemen oder Steuerkette ... da lass ich lieber die Finger weg.

Unser Berlingo hatte nach drei Jahren und 66000km den ersten Turboschaden und dieses Jahr war klar, der muss wieder gewechselt werden.

Beim ersten Schaden war ausserdem auch der Motor betroffen - also zusätzlich zum Autokredit Mal eben 6000€ obendrauf.

Jetzt beim 2ten sagte mir mein Vertrauensschrauber das ausserdem ein injektor zu wäre und der andere undicht ... :Klatsch

Da meine Frau überwiegend nur noch Kurzstrecken fährt, war klar, das der Berlingo weg kommt und ... was als Ersatz?
Einen gebrauchten Benziner ...
Frau: "Opel Meriva?"
Schrauber: "Zuverlässig kannste kaufen"

Ich hab mich da rausgehalten weil ich gesundheitlich nicht konnte und bei drei Kindern mir ganz andere Gedanken gemacht habe bin aber mit zum Händler.

Den Berlingo hat er für den Export genommen und uns 1600€ gegeben ..."mit dem hab ich sonst nur Ärger".
Dann der Meriva:
Probefahrt nach Bochum zu meinem Schrauben?
"Nein das geht nicht ... *Ausrede*", Probefahrt dann mit Aufpasser.
Da hätte ich eigentlich reagieren müssen ... aber der Wagen sah optisch gepflegt aus, 70000km und mir ist sonst nichts aufgefallen.
Lange Geschichte zusammen gefasst ... er hat uns komplett betrogen.
Kaufvertrag so gemacht, das er uns ein Auto aus der Schrottpresse hätte hinstellen können.
Der Wagen braucht eine neue Steuerkette, flexrohr am Auspuff und ist definitiv ein unfallwagen!
Die Fahrerseite hat einen ordentlichen Schaden gehabt der alles andere als fachmännisch repariert wurde.
Der Händler hat in den Kaufvertrag geschrieben daß er vorschäden nicht ausschließen kann ... hätte da nicht so die Ahnung ... auf der Visitenkarte steht das er kfz Sachverständiger sei.

Um deine Frage zu beantworten, was macht der Rest der Welt, Typen wie ich die nicht das Know-how haben den Mist selbst zu machen?
Wir zahlen ... was bleibt uns übrig!?

Der Meriva hat uns 1700€ gekostet und ich stecke noch einmal 1500-1900€ rein, ausser mein schrauber findet noch mehr ... :L

Den Berlingo hab ich 8 Jahre gehabt, Neupreis 24000€ + 6000€ + 12000€ für Inspektionen und Ersatzteile/Verschleiß und Steuern.
Rechnet man den Diesel dazu ... kann ich mir fast den Tesla kaufen ... nur passen da keine 3 Kinder + 2 Erwachsene und Gepäck/Einkauf rein.

Zu VW: dieses Jahr lief im September die Frist für die Zulassung der E6b Fahrzeuge ab.
VW hat versucht die Betriebsferien ... also die Sommerferien zu verschieben und durch zu produzieren. Niedersachsen hat das nicht erlaubt.

Der BER steht voll mit vorproduzierten VW's und weil das nicht reicht, hat VW in einigen Städten komplette Parkhäuser gemietet ... da stehen ebenfalls bereits zugelasse VW's.

Wenn ich ändern Atomausstieg denke, würde ich mich nicht wundern, wenn VW demnächst, wenn E6c ausläuft und es keine E6d gibt, vom Staat Schadensersatz fordert, wie es die Stromkonzerne gemacht haben.

Was mich auch erstaunt, nach dem ganzen Theater mit dem Betrug bezüglich des Diesel-Skandals kaufen die deutschen weiter wie blöd deren Mist ... ich meine das ist erwiesen und bekannt das die betrogen haben und ihre Änderungen jetzt dazu führen dass die Abgastemperatur Ventile kaputt gehen ... aber die kaufen trotzdem.
Der Händler, der mich verarscht hat ist nicht besser, aber ich würde da nie wieder etwas kaufen. Wäre mir das vorher bekannt ... :Stinki:
Zuletzt geändert von Mathias am Sa 3. Nov 2018, 12:42, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie geplant
Rücklaufanhebung + Heizkreis via Arduino geregelt.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2273
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 327
Wohnort: Leutkirch

Re: Turbolader die zweite....

Beitrag #20049 von Helmut » Sa 3. Nov 2018, 11:01

Mathias hat geschrieben:....Was mich auch erstaunt, nach dem ganzen Theater mit dem Betrug bezüglich des Diesel-Skandals kaufen die deutschen weiter wie blöd deren Mist ...


Das ist ein Kapitel, das man nur sehr schwer verstehen kann/will und betrifft leider fast jedes Produkt..... "Brot und Spiele"
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 632
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 105
Wohnort: Herten

Re: Turbolader die zweite....

Beitrag #20050 von Mathias » Sa 3. Nov 2018, 13:14

Helmut hat geschrieben:
Mathias hat geschrieben:....Was mich auch erstaunt, nach dem ganzen Theater mit dem Betrug bezüglich des Diesel-Skandals kaufen die deutschen weiter wie blöd deren Mist ...


Das ist ein Kapitel, das man nur sehr schwer verstehen kann/will und betrifft leider fast jedes Produkt..... "Brot und Spiele"


Mir fällt das in letzter Zeit häufiger auf, vor allem wenn man sich mit Literatur bzw. Musik beschäftigt und die alten Texte übersetzt.
Die Probleme heute, das technische mal ignoriert, sind die selben wie vor 100, 200, 1000 Jahren.
Gut, Frauen dürfen etwas mehr als früher, aber das gilt nicht überall.
Insgesamt sind viele noch immer gut 300 Jahre zurück ... das vermeintlich anonyme Internet zeigt wie einige wirklich ticken.

Kinder sind die Zukunft ... warum sitzen dann überwiegend alte ohne Kinder in den Machtpositionen?
Unsere Bundeswehr Uschi muss ihre Kinder wirklich hassen, oder warum macht sie bei allem mit ...

An den Themen Cyber, Block-Chain und KI oder AI sieht man sehr schön, wie wenig die sich tatsächlich auskennen ... das ein "Angriff aus Russland" nicht unbedingt auch aus Russland gesteuert bzw. von da kommen muss ... egal solange es den Interessen dient.
Wenn ich eine Packetbombe verschicken würde und da als Absender Putin draufschreiben würde, hätte der Putin da nix mit zu tun .... und verhindern könnte man das, beides relativ leicht.
Stattdessen wird mit Geld um sich geschmissen ... ist ja nicht das eigene. Ob für Banken oder Berater ... Hauptsache viel.
Kitas, Schulen, Schwimmbäder, Lehrer usw. müssen halt warten ... und um flexibel zum Arbeitsplatz zu kommen braucht man ein Auto ... dabei zockt einen entweder der Händler oder Hersteller ab ... und der Staat kassiert jedesmal mit, ist schließlich an den Herstellern beteiligt.

Vorstand und Führungskräfte werden danach eingestellt, wie gut sie JA sagen können und sonst die Klappe halten.
Mit dem Geschäft, dem Produkt, dem Thema usw. muss man sich nicht auskennen ... dafür hat man Mitarbeiter, die werden das schon irgendwie hin kriegen, denn sonst werden Arbeitsplätze abgebaut ... und auch wenn die es hinkriegen, das schaffen sicher auch nur halb so viele genauso gut. Gibt dann mehr Bonus für die Führungskräfte.

Rente und Pflege, kommt dann später. Ist jetzt noch nicht dran, das ist ZUKUNFT ... das wird ein Thema für unsere Kinder ... die mit der tollen Schulbildung und den rosiger Aussicht auf ein spannendes Arbeitsleben ... :L

Aber momentan ist ja nix so wichtig wie die 50 Mio. die Ausländer hier angeblich an Sozialleistungen ergaunern oder die paar Mrd Euro die für Flüchtlinge draufgehen ... *Hunderte Mrd Euro an die Banken überweis* ...
Guckt Mal alle lieber WM oder EM oder Olympia statt euch um die Fehler der Obrigkeit zu kümmern.

Ich hör Mal besser auf ... sorry, aber lag mir schon länger schwer auf der Seele und musste Mal raus.
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie geplant
Rücklaufanhebung + Heizkreis via Arduino geregelt.

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1235
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 187
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Turbolader die zweite....

Beitrag #20065 von 02pete » So 4. Nov 2018, 21:09

Hi Mathias,
zur 20048 :
Du schreibst:
und ich stecke noch einmal 1500-1900€ rein
.
Das ist echt bedauerlich. Meine Zeilen bringen deine Investitionen nicht zurück, aber können Deinen
Ärger vl. ein wenig relativieren.
Ich schreib zu deiner Beruhigung mal einen Schwank aus meinem Leben auf:
Aber: dass ich KFZler bin und mein jüngerer Sohn Sebastian Meister in diesem Handwerk hast du vl.
schon mitbekommen.
Und da passierte MIR vor etwa 8 Wochen folgendes:
der ältere meiner beiden Söhne, Christian, schenkte mir seinen BMW E 39 touring(523). Ich wollte die
Mühle eigentlich nicht aber beide Söhne belatscherten mich solange bis ich meinen 89er Golf II weggab
obwohl ich sehr an dem Ding hing und den ich nochmals TÜVen wollte. Der BMW stand mehrere Wochen auf den
Sohn zugelassen hier auf dem Hof - wir beide, der BMW und ich: Hass auf den 1.sten Bick! Alleine schon
wegen seiner rostigen Stahlfelgen ohne Radzierblenden, wegen der am Unterrand angerosteten Heckklappe
und der fehlenden Abdeckung für den Ausschnitt am hinteren Stossfänger. Und das, obwohl ich eigentlich
auf weissblau stehe.
Als der Golf abgeholt war musste ich zwangsläufig den BMW nehmen. Als ich vom Abstellplatz wegfuhr stellte
ich eine völlig verkratzte Frontscheibe fest - so konnte ich nicht fahren - also ersetzen.
Frontscheibe ersetzt, die Mühle nahm im Hof den Platz meines geliebten Golf ein, wir sassen im Hof zum
Mittagessen. Ich sah das ungeliebte Auto an und stellte fest, der Motorkühler pisst. Motorkühler und vor-
sorglich den Kondesator für die AC ersetzt denn gut sah der nicht aus und um den zu wechseln muss der
Motorkühler und der Getriebe Öl Kühler wieder raus. Mot. Kühler und AC befüllt und das wars.2 Tage später
verlor die Karre wieder Flüssigkeit - dieses Mal Automatik Öl, also Ölkühler ersetzen obwohl der optisch
sehr gut aussah. Um das Leck überhaupt zu finden nach dem Ausbau Öl eingefüllt und leichten Überdruck drauf-
gegeben - siehe da - Alufrass! Beim Entlüften des Kühlsystems ein zeitweiliges sonderbares Klappern im
Motorraum. Ich behauptete, es kommt aus dem Genrator -Sebastian glaubte das nicht, es käme aus dem Motor.
Also Rippenriemen runter Motor angelassen - Ruhe.
Alle vom Riemen angetriebenen Aggragate von Hand gedreht - Generatorwelle hat Axialspiel. Da Spann und
Umlenkrollen hörbar verschlissen waren gleich mit gewechselt (auch von der AC, wobei es die Spannrollen
nicht einzeln gibt sondern nur die kompletten Spannarme). Die Wasserpumpe fühlte sich auch unneu an -
deshalb auch mit ersetzt. Mit der Stinkkiste zurückgelegte Fahrstrecke bis hierher: 120 km.
Zuvor hatte ich die Heckklappe geöffnet und trat an den Kofferraum als es plötzlich in der Birne laut
klingelte - von den Gasfedern der Heckklappe die 2te Unterstützung Feder gebrochen was die Heckklappe
dazu veranlasste meinen unbedeckten Kopf als unteren Anschlag zu benutzen. Und dann war da auch noch
der Fensterheber hinten rechts, da auf der Scheibe mehrere Lagen Kleberrückstände zu finden waren ver-
sagte der länger seinen Dienst.
Dann mussten wir die Streuscheiben der Scheinwerfer polieren und neu lackieren da nur diffuses Licht raus-
kam. Rein vorsorglich wechselte ich auch noch das Automatiköl.
Meine Nerven schleiften am Boden, der Haussegen hing ob meiner Laune und meinem der Familie bisher nicht
vollumfänglich bekannten Vokabulars richtig schief. Alle Hinweise, dass ich das Auto ja schliesslich
geschenkt bekam und der Golf optisch noch verschlissener als der BMW war brachten keine Linderung, waren
ehr das rote Tuch denn eine Beruhigung.
So, sollte die nächsten 3 Monate nochwas kommen, dann nehme ich den Stapler und fahre mit den Gabel
solange durch die Karre bis nicht ein Teil mehr gut ist, dann ruf ich den Schrotti an liess ich die Familie wissen.
Am 01.11.18 wollten wir nach Nürnberg zur Consumenta. Da meine Frau sich strickt weigerte die Front-
scheibe ihres rostigen Untertürkheimer Produktes innen zu reinigen und ich mit einer beinahe un-
durchsichtigen Scheibe nicht fahre mussten wir den BMW nehmen. Welch eine Wohltat die Baustellen auf
der A 6 von Ansbach nach Nürnberg! Mit diesen defekten vorderen Stossdämpfern nicht schneller als 80
km/h fahren zu müssen. Habe vorgestern, am Freitag, 2 neue geholt und eingebaut.
Da fährt er nun, genüsslich 13-14 Liter Super auf 100 schlürfend, wohlwissend dass unsere Gemein-
samkeit nicht lange währt.
Ich finde es toll abends bereits zu wissen welches Auto ich morgen auf dem Lift habe und mir den Tag
damit versüsse wohlwissend dass ich an Ersatzteilen bereits runde € 1.500.00 (Einkaufspreise! Rabatte ab-
gezogen!) investierte.
Übrigens: Übernahme km Stand: 252.694, ist km Stand: 253.333.

Und noch eine winzige Kleinigkeit: Da das Automatiköl auffüllen bei laufendem Motor stattfindet stellte
ich eine Undichtigkeit der Abgasanlage am Y-Stück oben fest - eine Kleinigkeit die einteilige Anlage abzu-
schneiden zuschweissen und wieder einbauen.
Keep smiling Boys!

10.2018:252.694:
2 Innenfilter, 1 Mot LuFi, Mot. Kühler und Kondensator, beide Scheinw.poliert, Frontscheibe
mit Rahmen. FH. h. r. neu
13.10.18: Get. Öl Verlust am Kühler - neuen Getriebe Ölkühler,
16.10.18: neuen Gen., WaPU, 2 Riemen, 2 Rollen, 2 Spannarme
17.10.18: Aut. Öl gewechselt, 2 neue Gasfedern Heckklappe. Noch ein Zuckerl: Jetzt ist der
NSD im Y oben undicht
MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2619
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 605
Wohnort: Ostelsheim

Re: Turbolader die zweite....

Beitrag #20067 von Stefan » So 4. Nov 2018, 22:06

Mathias hat geschrieben:Guckt Mal alle lieber WM oder EM ...

Jep, Das Management des Fußballs passt aus ethischer Sicht perfekt zu dem der Automobilkonzerne. :hammerle
Football Leaks ist jedenfalls ähnlich großes Kino. :shock:
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, 2 PV Anlagen zusammen 107 kwp, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1235
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 187
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Turbolader die zweite....

Beitrag #20078 von 02pete » Mo 5. Nov 2018, 21:23

Hi Jungs,
habe meinen Text von gestern nochmal überlesen und festgestellt:

1. Nicht der NSD sondern der VSD ist im Y undicht.
2. Und neue 60 Ah Starterbatterie stellte ich auch rein.
Keep smiling :Stinki:
MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2273
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 327
Wohnort: Leutkirch

Re: Turbolader die zweite....

Beitrag #20092 von Helmut » Di 6. Nov 2018, 18:17

Und wenn alles Sch... läuft dann richtig. Mit halben Sachen gebe ich mich nicht zufrieden.... :Brett :Brett :Brett :hammerle :hammerle :Paniki :Paniki :Paniki
Heute kam mein Turbo den ich gebraucht gekauft habe...... leider hat den die Post "wohl nicht so schön behandelt", trotz guter Verpackung.... Gehäuse Frischluftseite komplett weggebrochen :Brenn :Brenn :Brenn :Brenn .... Jetzt kann ich mich mit dem Verkäufer auch noch rumschlagen :Paniki :Paniki :Paniki

So langsam reichts jetzt dann :L :roll: :roll:
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
arkolino2007
--Mitglied--
Beiträge: 10
Holzvergaser: Di 30. Okt 2018, 16:38
Bewertung: 1
Wohnort: Bad Freienwalde

Re: Turbolader die zweite....

Beitrag #20097 von arkolino2007 » Di 6. Nov 2018, 19:01

Hallo Helmut
Ich habe gerade von deinem Pech mit dem Turbolader gelesen, :shock: und ich gehe dir
mit den HVS Turbulatoren auf den geist.
Das mit den Turbus hat noch Zeit,mache erst mal dein Ding,das ist jetzt Wichtiger.
Du hast jedenfalls meine volle Anteilnahme.
Grüße Thomas

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2273
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 327
Wohnort: Leutkirch

Re: Turbolader die zweite....

Beitrag #20098 von Helmut » Di 6. Nov 2018, 19:20

Hallo Thomas,
alles gut ;) , danke dir für die Anteilnahme.... Zum Glück kann ich mit meinem Auto trotz "Ölverlust", am Turbo noch mit voller Leistung noch fahren.... Bisher fängt die untere Motorraumabdeckung noch alles auf. Jedefalls sind mir im Hof keinerlei Ölfelcken aufgefallen.... Bisher.... Irgendwann ist die "Wanne" voll :shock:
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie


Zurück zu „alles was nicht woanders passt :-)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast