Petition zur Umsetzung der "Fridays for Future" Forderungen.

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2796
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 664
Wohnort: Ostelsheim

Petition zur Umsetzung der "Fridays for Future" Forderungen.

Beitrag #21772 von Stefan » Di 9. Apr 2019, 17:46

:Magi: Bitte diese Petition mitzeichnen, sofern ihr die Forderungen befürwortet: :MAGGIS:

- Beim CO2 Netto null bis 2035 erreichen

- Kohleausstieg bis 2030

- 100% erneuerbare Energieversorgung bis 2035
zusätzlich bis Ende dieses Jahres 2019:

- Das Ende der Subventionen für fossile Energieträger

- 1/4 der Kohlekraft abschalten

- Eine Steuer auf alle Treibhausgasemissionen. Der Preis für den Ausstoß von Treibhausgasen muss schnell so hoch werden wie die Kosten, die dadurch uns und zukünftigen Generationen entstehen. Laut UBA sind das 180€ pro Tonne CO2

Ob's was hilft weiß ich natürlich auch nicht, weniger als gar nichts tun aber sicher nicht. 8-)

Petition 92294
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, 2 PV Anlagen zusammen 107 kwp, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
jostmario
Administrator
Beiträge: 962
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:11
Bewertung: 149
Wohnort: Zimmern ob Rottweil
Kontaktdaten:

Re: Petition zur Umsetzung der "Fridays for Future" Forderungen.

Beitrag #21773 von jostmario » Di 9. Apr 2019, 20:38

Hallo,

ja was soll ich davon halten ?
Mein Arbeitsplatz bei Mahle hängt direkt davon ab.
Da wir 90% Teile für verbrennet herstellen.

Im Prinzip finde ich friday for Future aber sehr gut.
Allerdings müssen wir unsere Holzvergaser dann wahrscheinlich auch abschalten.

Lustig finde ich die Kommentare wie „Greta soll lieber zur Schule gehen statt zu protestieren“.

Die meisten die das sagen können nicht mal 1/10 so gut englisch wir greta finde es also generell gut was sie macht .


Die Kinder schaffen das was die Erwachsenen nicht schaffen .

Gruß Josty
Holzvergaser Orlan 40KW Brennkammer und Turbolatoren von Spikisveni Holzgasverteiler von Jens
Flammtronik umbau mit getrennter Primär/Secundärluft 3200 Liter Puffer
Visualisierung über Raspberry mit FHEM

Bild

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2796
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 664
Wohnort: Ostelsheim

Re: Petition zur Umsetzung der "Fridays for Future" Forderungen.

Beitrag #21777 von Stefan » Di 9. Apr 2019, 22:15

jostmario hat geschrieben:Hallo,
ja was soll ich davon halten ?
Mein Arbeitsplatz bei Mahle hängt direkt davon ab.


Wohne auch nahe Stuttgart, Daimler und Porsche bestimmen hier dass und was geht.

Dennoch, bisher war das meiste ja eher Spekulation, aber inzwischen wird es auch bei uns wärmer, trockener und stürmischer. Aber wir sind vermutlich bei eins von 100 auf der nach oben offenen Skala. Ob man jetzt selbst Kinder hat, oder gar schon Enkel, egal, wer will denen den in dieser Kolumne angerissenen "Gewissenskonflikt" erklären?
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, 2 PV Anlagen zusammen 107 kwp, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 707
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 118
Wohnort: Herten

Re: Petition zur Umsetzung der "Fridays for Future" Forderungen.

Beitrag #21779 von Mathias » Di 9. Apr 2019, 23:35

Grundsätzlich gute Sache, die Jugend hat recht!

aber online Petitionen... Ist nicht das Geld wert worauf es gedruckt wurde... achja wird ja nicht gedruckt.

Auf die Straße gehen!

Achja, hat bei Artikel 17 vormals 13, weil so deutlicher wird, was die Politiker von uns halten, nix gebracht.

Alternativen wählen... bringt nichts, weil es keine bessere Alternative gibt.

Der ganze Zirkus ist sowas von kaputt, besser es gibt einen knall und danach was neues aufbauen.

Diese Demokratie ist genauso am Ende wie der Kapitalismus, Sozialismus und der Rest.

Bei mir auf der Arbeit sind 3 Kollegen, denen eine höhere lohngruppe zusteht, passiert nichts weil 4 anderen Kollegen die lohngruppe gesenkt werden soll... versetzungen. Der Betriebsrat hat den versetzungen zugestimmt, da es sonst Kündigungen gegeben hätte.
Von Senkung der lohngruppe war nie die Rede.
Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, trotzdem wird da herumgebockt.

Der gleiche kleinscheiss wohin man schaut.
Es geht um gerade mal 720€ brutto pro Monat für die und das zieht jetzt einen ewig langen SCHEISS hinterher.
Geht vor Gericht... wird noch teurer und das Ergebnis ist klar.

Mit der Umwelt ist es genau so.
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie geplant
Rücklaufanhebung + Heizkreis via Arduino geregelt.

iriswolfgang
--Mitglied--
Beiträge: 199
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 16:43
Bewertung: 55
Wohnort: Bad Ditzenbach

Re: Petition zur Umsetzung der "Fridays for Future" Forderungen.

Beitrag #21784 von iriswolfgang » Mi 10. Apr 2019, 11:56

Stefan hat geschrieben:
jostmario hat geschrieben:Hallo,
ja was soll ich davon halten ?
Mein Arbeitsplatz bei Mahle hängt direkt davon ab.


Wohne auch nahe Stuttgart, Daimler und Porsche bestimmen hier dass und was geht.

Dennoch, bisher war das meiste ja eher Spekulation, aber inzwischen wird es auch bei uns wärmer, trockener und stürmischer. Aber wir sind vermutlich bei eins von 100 auf der nach oben offenen Skala. Ob man jetzt selbst Kinder hat, oder gar schon Enkel, egal, wer will denen den in dieser Kolumne angerissenen "Gewissenskonflikt" erklären?


Hallo Stefan,
danke für diesen Beitrag, die Kolumne :Paniki die du aufführst ist einfach Klasse und trifft den Nagel auf den Kopf.
Wir müssen uns alle selber ans Hirn langen, denn so kann es nicht weiter gehen.
MfG Wolfgang
Vigas 40 LC, mit Brennraumfühler. Große Brennkammer, Turbos und Holzgasverteiler (Sven), Metalldüse (Friedrich).
5000 Lt. Pufferspeicher. Solaranlage, knappe 10 m², Öler als Backup.

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1319
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 203
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Petition zur Umsetzung der "Fridays for Future" Forderungen.

Beitrag #21787 von 02pete » Mi 10. Apr 2019, 22:02

Hi,
im Grundsatz richtig was die Kids mit ihren Smartphons, Plastikklamotten und Plastik Schuhen da initieren. In ein, zwei Jahren werden die feststellen dass sie auch nur dieses EINE Leben haben und werden dieses, genau wie wir, in vollen Zügen geniessen wollen.
@:
Wem ist bekannt dass die Chinesen den Kontinent Afrika als zukünftigen Absatzmarkt entdeckten? Im Prinzip völlig richtig dass man der hungerleidenden afrikanischen Bevölkerung etwas vom Reichtum abgibt, allerdings hat das Ganze den Haken, dass man unter dem Deckmantel des "menschenwürdigen Daseins" rund eine Milliarde Menschen auf unseren heutigen Lebensstandard hochzieht mit allem was an Umweltzerstörung hinten dran hängt. Schon seit Jahrzehnten landen unsere motorisierten Dreckschleudern vornehmlich in Ländern der dritten Welt. Also, alles was WIR jetzt versuchen hier zu eliminieren, soll auf einem anderen Erdteil neu eingeführt werden.
Wobei die Afrikaner all dies ja nicht bezahlen können - als Gegenleistung werden Landstriche mit wichtigen Bodenschätzen verpfändet.
Schon mal darüber nachgedacht?
Und noch Eines: die Amis wurden auf das Treiben der Chinesen auch schon aufmerksam und hängen sich dran.
MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2796
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 664
Wohnort: Ostelsheim

Re: Petition zur Umsetzung der "Fridays for Future" Forderungen.

Beitrag #21792 von Stefan » Mi 10. Apr 2019, 23:23

Sorry,
aber der Pro-Kopf-Ausstoß an CO2 ist in Deutschland 20 mal höher als in den meisten afrikanischen Ländern.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_CO2-Emission

Wenn die Chinesen nun ihre Photovoltaik denen verkaufen verdienen wir nicht daran? Könnten wir auch gar nicht mehr, unser letzter Hersteller (Solarworld) ist insolvent. War einfach zu teuer, da mussten Deckel drauf, die haben in den letzten Jahren nur 80.000 Arbeitsplätze gekostet.

Gestern gab es ein spannendes Treffen von Greta und den Herren Scheuer und Nefton :mrgreen: , das kann man sich hier anschauen.
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, 2 PV Anlagen zusammen 107 kwp, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 707
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 118
Wohnort: Herten

Re: Petition zur Umsetzung der "Fridays for Future" Forderungen.

Beitrag #21793 von Mathias » Do 11. Apr 2019, 00:16

Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie geplant
Rücklaufanhebung + Heizkreis via Arduino geregelt.

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1319
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 203
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Petition zur Umsetzung der "Fridays for Future" Forderungen.

Beitrag #21796 von 02pete » Do 11. Apr 2019, 21:14

Hi,
Stefan schreibt
aber der Pro-Kopf-Ausstoß an CO2 ist in Deutschland 20 mal höher als in den meisten afrikanischen Ländern.

Mag sein, noch. Wir versuchen den CO2 Ausstoss zu reduzieren, anderswo beginnt man das, was wir gut machen,
zu negieren.

War einfach zu teuer, da mussten Deckel drauf, die haben in den letzten Jahren nur 80.000 Arbeitsplätze gekostet.


Macht doch nix. Und Warum war die Produktion hier zu teuer? Weil ganz einfach zuviel Verwaltung und Gängelung zu
schaffen macht. Es unglaublich wer alles auf dem Rücken der arbeitenden Bevölkerung mitreitet bis hin zur
GEZ für die Werkstatt. Dies musst Du aber auch selbst schon wissen. Mir wird erzählt, ich bin zu teuer, falsch,
ich bin nicht zu teuer, ich werde durch den ganzen Unfug teuer gemacht. Alles was ich an nebulöse "Behörden" usw.
abgeben muss, muss ich zwangsläufig an den Kunden weiter berechenen. So geht Deutschland.

Die Kids wollen u. a. die Produktion von einer Tonne CO2 mit € 180 besteuern, kostet auf den Liter Benzin runterge-
rechnet 48 Cent. Ein Hin und Rückflug nach Neuseeland produziert knapp 12 to. CO2, pro Passagier wohlgemerkt.
Neuseeland ist mir nicht zu teuer, kann ich mir eh nicht leisten.

Und in Sachen Klimarettung: Allein Indien baut z. Zt. oder in naher Zukunft 300 (dreihundert) neue Flughäfen. Da
müssen wir rd. 80 Mio. deutsche gewaltig CO2 sparen.
MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher


Zurück zu „alles was nicht woanders passt :-)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast