PID- Regler für Thermoelement mit 4-20mA Ausgang

Benutzeravatar
Gust
Bereichsmoderator
Beiträge: 565
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 13:27
Bewertung: 168

PID- Regler für Thermoelement mit 4-20mA Ausgang

Beitrag #13442 von Gust » Mi 25. Jan 2017, 10:44

Um die Drehzahl des Abgasventilators vom HV nach der Brennkammertemperatur zu regeln, benötigt man einen PID- Regler mit Eingang für Typ-K Sensor und 0-10V bzw. 4.20mA Ausgang.
Bei Pohltechnik habe ich folgenden preisgünstigen Regler gefunden: (Ich habe von dieser Fa. bereits mehrere Regler anderen Typs bezogen und bin zufrieden)
http://www.pohltechnik.com/Temperaturre ... ::801.html

Der Regler hat einen Multisensoreingang; u.a. auch für Typ-K-Thermoelemente, sowie einen 4- 20 mA Ausgang. Der 4-20mA Ausgang ist denkbar einfach auch in einen 0-10V Ausgang zu verwandeln, durch einen 500 Ohm "Bürdewiderstand", welcher parallel zum Regelausgang geschaltet wird.

Da der Regler auch einen zusätzlichen Schaltausgang hat, kann man damit auch eine Brennkammertemperaturabhängige Ausbrandsteuerung verwirklichen...

@Heinrich: ich denke, der wäre was für dich...

Gruß Gust
Atmos 30GSE frisiert, Insel-BHKW 1kW(el)+2kW(th), GB162, Solar und PV, etc...

Benutzeravatar
jostmario
Administrator
Beiträge: 924
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:11
Bewertung: 147
Wohnort: Zimmern ob Rottweil
Kontaktdaten:

Re: PID- Regler für Thermoelement mit 4-20mA Ausgang

Beitrag #13477 von jostmario » Do 26. Jan 2017, 14:27

Hallo,

gibt es sowas nicht schon viel günstiger oder ist das was anderes.
s-l500.jpg


http://www.ebay.de/itm/Digital-Temperat ... rkt%3D1%26

Gruß Josty
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Holzvergaser Orlan 40KW Brennkammer und Turbolatoren von Spikisveni Holzgasverteiler von Jens
Flammtronik umbau mit getrennter Primär/Secundärluft 3200 Liter Puffer
Visualisierung über Raspberry mit FHEM

Bild

Benutzeravatar
Gust
Bereichsmoderator
Beiträge: 565
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 13:27
Bewertung: 168

Re: PID- Regler für Thermoelement mit 4-20mA Ausgang

Beitrag #13478 von Gust » Do 26. Jan 2017, 14:34

Well, my English is not so good...
Im Ernst; das Teil geht nur bis 400°C und hat nur einen Relais- Ausgang, wenn ich das richtig gelesen habe...

Gruß Gust
Atmos 30GSE frisiert, Insel-BHKW 1kW(el)+2kW(th), GB162, Solar und PV, etc...

HKruse
--Mitglied--
Beiträge: 256
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 22:21
Bewertung: 52
Wohnort: NI/weser

Re: PID- Regler für Thermoelement mit 4-20mA Ausgang

Beitrag #13488 von HKruse » Do 26. Jan 2017, 22:37

jostmario hat geschrieben:gibt es sowas nicht schon viel günstiger oder ist das was anderes.
s-l500.jpg
moin

auf einem ebaybildchen ist der Name,
diese Regler im Netz haben einen ssr.Ausgang

da ist KEIN stetig regelnder 0-20mA od 0-10v Ausgang...
Gruß Heinrich
saugzugundogmatisch
LC-40atmos-BRT

Benutzeravatar
Gust
Bereichsmoderator
Beiträge: 565
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 13:27
Bewertung: 168

Re: PID- Regler für Thermoelement mit 4-20mA Ausgang

Beitrag #13647 von Gust » Mo 30. Jan 2017, 10:33

Weil ich schon mehrmals per PN gefragt wurde, wie man ein Poti für die Mindestdrehzahl sowie einen Min- Max- Schalter in die Reglerverschaltung mit 0-10V Steuerspannung einfügen kann, hier eine einfache Schaltskizze dazu:
Bild

Mit einem einfachen Umschalter mit Mittelstellung kann die Drehzahl einfach per Hand zwischen Minimaldrehzahl ("Min"; einstellbar mit Poti P1) sowie Maximaldrehzahl ("Max") und Regler ("Auto") umgeschaltet werden. Hilfreich auch beim Nachheizen...
Die mit dem Poti P1 verstellbare Mindestdrehzahl "wirkt" über die Dioden auch beim Automatik- Betrieb über den PID- Regler, d.h. der Regler würde zwar je nach Einstellung auch einen Betrieb des Drehzahl-Reglers mit 0V (und damit stehenden Motor) ermöglichen, dies wird jedoch über die "Vorspannung", welche vom Poti frei einstellbar zwischen 0 - 10V beim Regler über die Diode D2 an den Drehzahlreglereingang geleitet wird, verhindert. Egal wie der Regler regelt, der Motor wird nie weiter, als es die eingestellte Vorspannung hergibt, herunterregeln. Die Diode D1 verhindert eine "Rückspannung" zum Regler.
Die 12V Hilfsspannung könnte z.B. beim Netzteil vom LambdaCheck abgegriffen werden.

Gruß Gust

Einbau auf eigene Gefahr!
Atmos 30GSE frisiert, Insel-BHKW 1kW(el)+2kW(th), GB162, Solar und PV, etc...

HKruse
--Mitglied--
Beiträge: 256
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 22:21
Bewertung: 52
Wohnort: NI/weser

Re: PID- Regler für Thermoelement mit 4-20mA Ausgang

Beitrag #13750 von HKruse » Do 2. Feb 2017, 01:10

Hallo Gust,
danke nochmal für die Skizze...
(ich hatte 'virtuell' am 12volt-Trafo einen zu kleinen Widerstand/drehPoti eingesetzt.., "Trafostagnation"...)

Egal wie der Regler regelt, der Motor wird nie weiter, als es die eingestellte Vorspannung hergibt, herunterregeln...
bisher habe ich einen Triac mit 475k.Ohm-Drehpoti zur Lüfterleistungssteuerung Bild
....TRIAC
den Drehpoti will ich durch einen Kemo-'Converter' ersetzen
...'Converter'

der Temperaturregler wird ggf. im Hauptabbrand mit 20mA(10v) "reagieren",
wenn die Temperatur länger unterschritten wird
...10v am 'Converter'>Triac ....bedeuten dann volle Lüfterleistung
10v also Null.[converter].Ohm...
volle Lüfterleistung im Hauptabbrand brauche ich nie,
die Holzkohle-"drehzahl"/Motorleistung braucht kaum "hörbar" angehoben werden, mein Plan :

....Temp.Regler > 10v > NULL.Ohm'converter' > ca 180k.Ohm(drehpoti) > TRIAC > Lüfter

(.180k.Ohm-"Minderleistung" am Triac .. ca 1volt mehr "vorspannung" am Trafo.)
Gruß Heinrich
saugzugundogmatisch
LC-40atmos-BRT

Benutzeravatar
Gust
Bereichsmoderator
Beiträge: 565
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 13:27
Bewertung: 168

Re: PID- Regler für Thermoelement mit 4-20mA Ausgang

Beitrag #13756 von Gust » Do 2. Feb 2017, 10:32

Servus Heinrich,

da ich die „Innenschaltung“ des Kemo- Konverters nicht kenne, kann ich nicht sagen ob man da ein Poti parallel zum „Ausgang“ des Konverters anschließen kann. Gut möglich, daß das funktioniert...
Bei ca. 13,-- Euro für das M150 kann man schon mal einen Schuss in´s Blaue riskieren...

Zu den Eingangsspannungen des Kemo- Converters habe ich bereits in diesem Beitrag was geschrieben:
https://www.heiztechnikforum.eu/viewtopic.php?p=13384#p13384
Der M150 hat einen speziellen Eingang für „Pulse“, allerdings auf TTL- Pegel mit 5V. Da braucht man noch einen Spannungsteiler (oder ein Trimm-Poti), und evtl. eine 5,1V Z-Diode zur Sicherheit. Die Gleichstrom- Eingänge des M150 sind nicht für Pulse ausgelegt.

Gruß Gust
Atmos 30GSE frisiert, Insel-BHKW 1kW(el)+2kW(th), GB162, Solar und PV, etc...


Zurück zu „Sonstige Steuerungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast