Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Alles Wissenswerte zur Flammtronik von Harald Buss
Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 994
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 150
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16188 von 02pete » So 24. Sep 2017, 20:39

Naja Volker,
so schlimm dass ich meine heatbox ersetzen müsste zickt mein Fossil nicht. Alles in Allem bin ich doch recht zufrieden (im Vergleich zur Vorforumszeit) mit dem Ding, der Feger wundert sich über die von ihm gemessenen Ergebnisse.
Und für den finanziellen Aufwand den ich für einen neuen einem Hightec Kessel treiben müsste: dafür kann ich im alten viele Ster mehr verheizen, ohne dass ich dadurch einen finanziellen Nachteil hätte. Ausserdem hätte ich nichts mehr zu spielen (O-Ton meiner Trolline: du und dein Männerspielzeug!)


MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen der dem Karnickel ohne Furcht in die Augen sieht :lol:, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser. Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
Doppelrohr_BK
--Mitglied--
Beiträge: 204
Holzvergaser: So 7. Feb 2016, 17:29
Bewertung: 25
Wohnort: Rom / Meckl.

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16190 von Doppelrohr_BK » So 24. Sep 2017, 21:13

Sehe ich fast genauso!
Nur die Fehler möchte ich immer genau definieren, um sie dann abzustellen.
Das Ist dann nicht immer so einfach, macht aber Spasssss, bis man dann manchmal etwas Spröde wird. ;)
Die nächste Forschungsperiode fängt gerade wieder an!! :D :D


SB 40 kW aus 2007; Flammtronik; Dopplerohr_BK; Vergaserraum Innenverkleidung; 14 Loch Düse 2-teilig von Jens; Düsenschutz nach Helmut - Eigenbau; Raspberry mit FHEM : WWW mgl.; Düsenkasten Metall mit Sek. verschweißt! --nach 9 Jahren brennt er stabil--

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 994
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 150
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16193 von 02pete » So 24. Sep 2017, 21:40

Die nächste Forschungsperiode fängt gerade wieder an!! :D :D


Bei mir auch, leider sind die Abend zu kurz - meist schallt es kurz vor 20.00 Uhr lautstark "Fressen kommen - gleich!
Armer Rendl - muss ich schon wieder gehen :Stinki:


MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen der dem Karnickel ohne Furcht in die Augen sieht :lol:, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser. Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 994
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 150
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16268 von 02pete » Di 3. Okt 2017, 21:40

Guten Abend zusammen,
da bin ich wieder mit der Widerspenstigkeit:
zuweilen zickt der Dreh-, Drück- und Einstell Knopf. Meistens wenn ich den HV starten will (FT war nicht ausgeschaltet). Drücke ich den Knopf, dann geht garnichts, ich muss mit dem Finger auf dem Knopf "rumeiern" bis "Starten des HV" erscheint, lasse ich den Knopf (langsam oder zügig) los bin ich aus dem Startmenü draussen. Eine meiner Vermutungen war bei zügigen loslassen des Knopfes sog. "Kontaktprellen", dies kann ich ausschliessen da sich auch bei langsamen loslassen dieser Effekt einstellt. Heute machte eine Probe, alles lief gut.
Als Fehlerquelle ausschliessen kann ich den Kontakt des FB Kabels am Einstellknopf und an der FT, dies überprüfte ich heute.
In den wenigen Jahren des FT Einsatzes wurde der Knopf übrigens schon mal ersetzt.
Hatte schon mal jemand diese Probleme?


MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen der dem Karnickel ohne Furcht in die Augen sieht :lol:, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser. Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
jostmario
Administrator
Beiträge: 835
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:11
Bewertung: 134
Wohnort: Zimmern ob Rottweil
Kontaktdaten:

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16273 von jostmario » Di 3. Okt 2017, 22:20

Hallo Peter,

ich habe mir Parallel zu dem Drehencoder Taster einen richtigen großen drucktaster angelötet mit dem ich den Ofen starte somit kann ich nicht aus versehen dran drehen.

Gruß Josty


Holzvergaser Orlan 40KW Brennkammer und Turbolatoren von Spikisveni Holzgasverteiler von Jens
Flammtronik umbau mit getrennter Primär/Secundärluft 3200 Liter Puffer
Visualisierung über Raspberry mit FHEM

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 1926
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 464
Wohnort: Ostelsheim

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16276 von Stefan » Di 3. Okt 2017, 22:25

Jep, hab mal ne bebilderte Anleitung dafür geschrieben, hat der Hase gefressen. :rabbit1

Die Bilder hab ich wieder gefunden, ans andere Ende vom Kabel einfach nen Taster tackern 8-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 1537
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 264
Wohnort: Leutkirch

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16278 von Helmut » Di 3. Okt 2017, 22:41

Stefan hat geschrieben:...... hat der Hase gefressen. :rabbit1 .......


Immer diese Nager :hammerle


mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 994
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 150
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16293 von 02pete » Mi 4. Okt 2017, 21:26

Hi Mario, hi Stefan,
danke für die Antworten.
Verstehe ich richtig: die Adern am FB Kabel rausmessen auf denen der Taster liegt, abschneiden und einen extra Taster an diesen Adern anbruzeln?


MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen der dem Karnickel ohne Furcht in die Augen sieht :lol:, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser. Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
Spaltmaxe
--Mitglied--
Beiträge: 341
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 16:04
Bewertung: 91
Wohnort: Freiamt

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16297 von Spaltmaxe » Mi 4. Okt 2017, 21:39

NÖ!
Nur paralell einen Taster dranlöten :Cheffe


Gruß Jürgen


Holzheizer ;) Chipsheizer
Gilles Hackgutkessel 3000l PUFFER
500L Warmwasserb.

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 994
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 150
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16298 von 02pete » Mi 4. Okt 2017, 21:42

Hi Jürgen,
danke für den Hinweis, somit brauche ich nur noch die Adern rausmessen.


MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen der dem Karnickel ohne Furcht in die Augen sieht :lol:, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser. Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
Spaltmaxe
--Mitglied--
Beiträge: 341
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 16:04
Bewertung: 91
Wohnort: Freiamt

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16299 von Spaltmaxe » Mi 4. Okt 2017, 21:45

Genau so , Dann wird das auch . Bei mir war das auch zum :Brett


Gruß Jürgen


Holzheizer ;) Chipsheizer
Gilles Hackgutkessel 3000l PUFFER
500L Warmwasserb.

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 1926
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 464
Wohnort: Ostelsheim

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16300 von Stefan » Mi 4. Okt 2017, 22:42

Einfach genau so wie auf den Bildern,
an die Pins mit dem Pfeil das Kabel dran löten, sollte dann aussehen wie auf dem anderen Bild...


Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 994
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 150
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16327 von 02pete » Do 5. Okt 2017, 22:04

Hi Chief!
Du bist so nett zu mir - so wie eine Mutter mit ner Holzbrust! :Klatsch .
Ich erkannte das auf den Bildern nicht so genau - aber Dein Heinweis half mir auf die Sprünge!
Aber der Reihe nach:
Heute baute ich den Drehsteller aus und zog den Stecker ab um die notwendigen Adern zu finden. Beim Betrachten der winzigen Pins beschloss ich dass das ganze Zeug viel zu klein für meine Pfoten ist und dass sich mein Freund mit seiner Engelsgeduld hiermit die Berechtigung zur Erledigung dieser Arbeit in den nächsten Tagen erworben hat. Da ich heute heizen musste steckte ich alles fein säuberlich zusammen in der Hoffung, die FT nur noch heute im Urzustand starten zu können. Was soll ich sagen/schreiben: den Taster gedrückt, im Einstell Menue, und ohne jedes Problem starten können!
Was sagt der Mensch dazu?? Trotzdem kommt in den nächsten Tagen ein weiterer Taster dran.

Heute brannte der Rendl als wäre nie was anders gewesen (vergl. 1. Abbrand nach der Generalreinigung). Dafür spielte heute der Kammerfühler die Pimadonna: bevor überhaupt der Anheizvorgang richtig begann meldete er 1.500°C KT
Beachte bitte nicht den gesamten Abbrand, ich verheizte nur Kleinzeug und Spaltabfälle für WW und ein bisschen FuBo! Den Sensor wollte ich schnell mal austauschen aber der Ersatz der nach meiner Behauptung hier sein muss hat sich wohl ins Winterquartier verzogen - dumerweise weiss ich nicht wo das ist. Aber Sensorshop hat noch mehr davon - hoffe dass der Nachschub bald da ist.
Nach beendeter Suche lieferte auch der vorhandene Sensor wieder plausible Werte. Warum? Vollmond ist ja schon rum.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen der dem Karnickel ohne Furcht in die Augen sieht :lol:, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser. Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 1926
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 464
Wohnort: Ostelsheim

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16328 von Stefan » Do 5. Okt 2017, 23:23

Jep,
wenn die Kammerfühler aufgeben melden sie erst mal unrealistische Werte, meist beim anfeuern wenn sie etwas Feuchte abgekriegt haben und die Verbindung der beiden Drähte vermutlich oxidiert. Dann werden die werte wieder normal, spätestens 3 Abbrände danach ist er hin.

Hab einen von Sveni mal mehrfach wieder gescheißt, hat nie lange gehalten und war immer das gleiche Phänomen.

Der dickste vom Sensorshop der jetzt bündig in der Türe sitzt hält, zumindest für nen Brennkammerfühler, jetzt schon ne Ewigkeit.


Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 1926
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 464
Wohnort: Ostelsheim

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16329 von Stefan » Do 5. Okt 2017, 23:24

Geschweißt sollte das heißen. :oops:


Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 994
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 150
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16334 von 02pete » Fr 6. Okt 2017, 21:31

Hallo Stefan,
Du schreibst
Geschweißt sollte das heißen. :oops:
, dachte ich mir, wir sind ja keine unanständigen Leute.
Heute machte ich nochmal ne Art Inventur hinsichtlich des zum Umbau der Heizung benötigten Materiales, da fehlt doch noch einiges, insbesondere wegen dem Einbau der Wärmemengenzähler. Am Montag werde ich das Zeugs holen und dann am Dienstag (vieleicht) mal entleeren. Möglicherweise kommt da auch mein Kumpel um die Drähte für den Taster anzulöten :D .
NS: Heizte heute wieder, "Starten des HV" liess sich ohne Probleme aktivieren!


MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen der dem Karnickel ohne Furcht in die Augen sieht :lol:, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser. Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 994
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 150
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16370 von 02pete » So 8. Okt 2017, 21:40

Hi,
seit ich den Drehsteller ausgebaut und wieder eingebaut hatte funktioniert das Teil einwandfrei. Für mich stellt sich jetzt die Frage weshalb. Einerseits könnte es an dem nur handfesten Anzug der Haltemutter liegen (vorher mit "etwas" Zange angezogen und somit möglicherweis zu hohe mechanische Bellastung verursacht), andererseits, warum war das bisher O.K.? Vieleicht durch jetzt höhere Temperaturen im Heizraum und daraus resultierende Materialausdehnung?
Zusätzlich ab heute: die aktuellen Werte der KK Temp. und der Aussentemp. werden nicht mehr angezeigt, es stehen die Werte des letzten Abbrandes drin. Vor dem nächsten Anheizen schalte ich die FT mal ab - vieleicht ein Modul "aufgehängt"?


MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen der dem Karnickel ohne Furcht in die Augen sieht :lol:, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser. Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 1926
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 464
Wohnort: Ostelsheim

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16371 von Stefan » So 8. Okt 2017, 21:56

02pete hat geschrieben:seit ich den Drehsteller ausgebaut und wieder eingebaut hatte funktioniert das Teil einwandfrei. Für mich stellt sich jetzt die Frage weshalb.


Das hatte ich mich auch schon gefragt, der Stecker wäre eine mögliche Fehlerquelle, oder?


Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 994
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 150
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16407 von 02pete » Mo 9. Okt 2017, 21:24

Hi Stefan,
am Stecker und an den Pins liegt es nicht, die Dinger sah ich mir mit der Lupe an, das sieht alles gut aus.


MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen der dem Karnickel ohne Furcht in die Augen sieht :lol:, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser. Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 994
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 150
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Die FT kann ja wirklich widerspenstig sein!

Beitrag #16430 von 02pete » Di 10. Okt 2017, 21:58

Hi,
nach 2 Tagen FT "Ausgeschaltet" musste ich heute diesen Zustand beenden. Einschalten mit dem Drehsteller ohne Probleme, auch die KKT und die AT Werte sind wieder realistisch.
Die Sek Luft machte ich mal etwas schneller: vor einiger Zeit nahm ich die ZK von 9 auf 4 zurück, heute von 4 auf 2. Damit glaube ich die grossen Ausschläge der BRT eingefangen zu haben:
Bild
z. Zt. des Einbruchs um etwa 18.30 Uhr war kein Rest O 2 da, die Sek. Stellklappe war bemüht die Situation zu retten, war aber zu langsam. Mit ZK 2 ging der Rest wesentliche zügiger und mit weniger starken Ausschlägen. Das was ich da "Abbrand" nenne waren übrigens ca. 15 kg Fichte, mehr Wärme kriege ich im Moment nicht weg.
Wenn Helmut schreibt "kommt der Kessel in einen Bereich für den er nicht gebaut wurde", mir geht es ähnlich. Unter 154° C Abgastemperatur geht wegen der KKT nichts, mit Abgastemperatur 154° C mache ich aber schon zuviel Wärme.Sollte mich nach einem 25 kw Rendel umsehen, der könnte dann mit besserer Auslastung laufen.
Umbau war wegen FloGo heute nicht möglich, er schrieb von Spirovent. Da fiel mir ein dass mir der noch fehlt, soll morgen kommen (?)


MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen der dem Karnickel ohne Furcht in die Augen sieht :lol:, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser. Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher


Zurück zu „Flammtronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast