Optimierung Nmt HVG 2

Alles zur Optimierung und Tuningmaßnahmen an HV kesseln

Moderatoren: friedrich, spikisveni

Benutzeravatar
Fritte
--Mitglied--
Beiträge: 32
Holzvergaser: Di 10. Jan 2017, 12:01
Bewertung: 1
Wohnort: Worbis

Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #12602 von Fritte » Di 10. Jan 2017, 12:05

Hallo an alle

Hoffe das Ihr mir helfen könnt! Möchte meinen Nmt HVG optimieren und mit Lambdacheck aufrüsten.
Verspreche mir davon den Kessel Optimal einstellen zu können.
Hat jemand dies bezüglich Erfahrungen gemacht und kann mir Tipps geben wie ich am besten vorgehe?!
Dachte an den normalen Lambdacheck mit Temperatursensor.


Danke für eure Hilfe

Gruß
Patrick



Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 1935
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 465
Wohnort: Ostelsheim

Re: Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #12607 von Stefan » Di 10. Jan 2017, 13:31

Hallo Patrick,
und erst mal willkommen.
Schreib mal ne PN an User Don Zalog, ich hoffe er meldet sich.

So mancher der mit nem LC angefangen hat hat dies inzwischen durch ne FT ersetzt, dafür gibt es ein paar gute Gründe.

Es sind hier auch Projekte angestoßen das über Raspi / Arduino / Knödler zu realisieren, was fertiges gibt es aber noch nicht.

Ansonsten einfach mal etwas rein lesen, ggf. auch hier


Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

HKruse
--Mitglied--
Beiträge: 209
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 22:21
Bewertung: 43
Wohnort: NI/weser

Re: Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #12609 von HKruse » Di 10. Jan 2017, 14:15

moin Patrick,
Daniel( 'user' DonZalog...) hat umgebaut,
(...im HV.forum, das wurde 'übernommen' zu der Zeit...)
....das ist der Faden..." Hilfe beim Projekt LambdaCheck"
einfach mal "durchlesen"...
Ralf(kunifer...) hat auch nen NMT plus LambdaCheck

die beiden sind auch hier aktiv...


Gruß Heinrich
saugzugundogmatisch
LC-40atmos-BRT

Benutzeravatar
Fritte
--Mitglied--
Beiträge: 32
Holzvergaser: Di 10. Jan 2017, 12:01
Bewertung: 1
Wohnort: Worbis

Re: Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #12615 von Fritte » Di 10. Jan 2017, 15:01

Danke schon mal für eure Antworten! Dann hoffe ich mal das sich einer der beiden meldet und mir helfen kann.

Gruß
Patrick



Benutzeravatar
Fritte
--Mitglied--
Beiträge: 32
Holzvergaser: Di 10. Jan 2017, 12:01
Bewertung: 1
Wohnort: Worbis

Re: Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #12794 von Fritte » Sa 14. Jan 2017, 20:10

Hallo

Hab mich jetzt ein wenig belesen! Benötige meiner Meinung nach nur eine Lambdasonde mit Anzeige. Möchte nicht den kompletten Kessel umbauen da ich mir das nicht zutraue.
Mir geht es lediglich um eine zusätzliche Kontrolle ob die Einstellungen von Primär und Sekundärluft passen.
Muss das ganze nicht 100% ausreizen.

LG
Patrick



Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 1541
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 265
Wohnort: Leutkirch

Re: Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #12805 von Helmut » Sa 14. Jan 2017, 21:11

Fritte hat geschrieben:Mir geht es lediglich um eine zusätzliche Kontrolle ob die Einstellungen von Primär und Sekundärluft passen.


Es wird sicherlich Momente geben in denen die Einstellungen passen. Wir heizen hier mit Holz. Das ist nicht vergleichbar mit einer Flüssigkeit wie Benzin oder Öl. Jedes Stück Holz, hat einen anderen Heizwert (sogar noch anbhängig davon wie es sich entzündet, bzw. die Gase frei setzt und diese sich entzünden ;) )..... Ohne das Primär oder Secundärluft ständig geregelt werden, wirst du niemals auf einen "geraden" Sauerstoffwert kommen.
Wenn du es nicht ausreizen willst, macht es eigentlich auch keinen Sinn sich die Mühe zu geben und den Kessel mit einer Lamdasonde auszurüsten.
Da macht es mehr Sinn nach Gehör, Temperatur und z.B. Farbe der Asche zu fahren.

Oder willst du den ganzen Abbrand vor dem Kessel sitzen und Primär- bzw. Secundärluft regulieren?

Meine Meinung


mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
René
--Mitglied--
Beiträge: 949
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 12:52
Bewertung: 167

Re: Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #12812 von René » Sa 14. Jan 2017, 22:06

Mach es nicht. Wenn du erst siehst, dass dein Kessel selten im Idealzustand läuft, zieht das meist mehr nach sich. Du wirst immer besser werden wollen. Ganz automatisch. Und dann kommst du um einen Umbau wohl nicht ganz rum. :mrgreen:

Das artet dann irgendwie in eine Sucht aus und hört auch nicht mehr auf. :hammerle


Gruß René

Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" !

:mrgreen: Holzvergaser Forum, das rockt. :mrgreen:

HKruse
--Mitglied--
Beiträge: 209
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 22:21
Bewertung: 43
Wohnort: NI/weser

Re: Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #12899 von HKruse » Mo 16. Jan 2017, 06:32

moin Patrick
Fritte hat geschrieben:Mir geht es lediglich um eine zusätzliche Kontrolle ob die Einstellungen von Primär und Sekundärluft passen.
Muss das ganze nicht 100% ausreizen.

...mit dieser "Einstellung" kannst du maximal 10-20% 'ausreizen'..., vllt.

in der Startphase, nach dem Anzünden/Volllegen,
beginnt der "höchste sekundäre Luftbedarf"...
dieser Abschnitt dauert ca 15-30min(mehr od.weniger Zeit u. Klappenöffnung)
je nach Holz, Restkohle u. 'Startkleinzeugs', jedenfalls bei meinem Saugzugkessel

dann beginnt der 'sek.Luftbedarf' zu sinken, der LC hält den O2.wert recht konstant,
der sekLuftschieber wird kaum bewegt, ..."scheinbar"
nach einiger Zeit(...stunden) habe ich bei meinem Holz ein 'loses Glutbett'
> Sauerstoff kann 'unverarbeitet' mit von oben durch die Düse
> dann macht der LC die sekLuft ZU > keine unnötige Lutkühlung/Gasverdünnung im Brennraum,
mein 'eingestellter' Rest.O2.wert wird daher nur um 2-3% übertroffen...
dann zusammensacken des lockeren 'Scheiterhaufens' > der LC öffnet wieder...

Beginn der Holzkohlephase : der LC schließt(wieder genügend O2 von 'oben'...)
dann bleibt der sekluft-Schieber geschlossen, keine zusätzliche Luft/WT-Kühlung(s.o.)


die "nur O2sonde" plus "display"... wieviel euro ??
wie oft willst du nachschauen in 3-4std Abbrand ?

[..der LC und 'kleinkram' plus second.hand.Stellmotor... ca 350euro.. ]


Gruß Heinrich
saugzugundogmatisch
LC-40atmos-BRT

Benutzeravatar
DonZalog
--Mitglied--
Beiträge: 37
Holzvergaser: Do 7. Apr 2016, 21:36
Bewertung: 2
Wohnort: Neuenkirchen

Re: Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #12910 von DonZalog » Mo 16. Jan 2017, 13:12

Hallo Jungs,

Patrick hat mir eine persönliche PN gesendet und mich informiert. Ich war leider schon eine ganze weile nicht mehr aktiv :o
Zunächst einmal kann ich, dir Patrick, nur ans Herz legen bitte meine alten Betreige im anderen Forum gut zu verfolgen bzw. mal nachlesen, da wirst du schon eine Menge mitnehmen können.Und dort ist eigentlich auch alles beschrieben.

Wie schon kurz per Mail beantwortet habe ich so einige Sachen umgebaut und kann jetzt sagen das der Kessel für mich super läuft. Zum Anfang war ich doch sehr am zweifel ob ich das richtige getan habe.

Ich persönlich würde die Sache ein wenig anders angehen, kann dir das nur aus eigener Erfahrung sagen.

1. Brennkammer Thermometer (wenn du dieses verbaut hast kannst du schon eine Menge Einstellungen vornehmen und hast gute Richtwerte zur Grundeinstellung.
2. Anheizklappe dicht machen, war bei mir ein Problem
falls dann noch von dir gewünscht
3. LambdaCheck (hiefür benötigst du ein wenig geschick bzw. guten Support aus dem Forum, hatte ich zu jeder Zeit :D )
Wenn der LC verbaut ist und funktioniert wirst du staunen was der Kessel alles son kann an Leistung
4. große Brennkammer
5. extra Isolierung(Umbau der Tür/Blende
6. schärfere Turbulatoren
7. modifizierung der Pendelprimärklappe
8. Werkseinstellungen(eigentlich nur vom Fachmann erlaubt) für abschalten des Lüfters tur Glut- bzw. Restkohleerhaltung
Auch wenn einige immer auf die FT schwören bin ich der Meinung das du beim NMT Kessel mit LC sehr gut bedient bist, den ich halte die Steuerung die NMT verbaut hat für eine der besten und das dann in Kombination mit dem LC ist schon super

Gruß Daniel


NMT HVG 20
2000l Pufferspeicher
drehzahlgesteuertes Saugzuggebläse
LambdaCheck
optimierte/große Brennkammer

Online
Benutzeravatar
Franz
Globaler Moderator
Beiträge: 358
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 12:59
Bewertung: 100

Re: Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #12911 von Franz » Mo 16. Jan 2017, 13:36

DonZalog hat geschrieben:Ich persönlich würde die Sache ein wenig anders angehen, kann dir das nur aus eigener Erfahrung sagen.

1. Brennkammer Thermometer (wenn du dieses verbaut hast kannst du schon eine Menge Einstellungen vornehmen und hast gute Richtwerte zur Grundeinstellung.


Hier gehts zum Brennkammerthermometer Thread von DonZalog
Brennraumtemperatur messen / Einbau Fühler


Gruß
Franz

heizt mit: Fröling FHG 30, ohne Lamda mit 170 Liter Füllraum, 1500 + 1000 Liter Puffer;
Aufgaben der UVR1611: Rücklaufanhebung, Restwärmenutzung, 2 Heizkreise, Abgastemperatur sowie BRT Messung,
Kessel-Primär nach Abgastemperatur, Sekundär nach BrennraumT

Benutzeravatar
Fritte
--Mitglied--
Beiträge: 32
Holzvergaser: Di 10. Jan 2017, 12:01
Bewertung: 1
Wohnort: Worbis

Re: Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #12916 von Fritte » Mo 16. Jan 2017, 16:11

Hallo Daniel

Erstmal danke für die Angebotene Hilfe!
Hast du zufällig einige Bilder von den umbauten!
Mich würde interessieren welche Auswirkungen du bemerkt hast.
Wie lief dein Kessel vorher welche Verbesserung hast du festgestellt.
Wie hast du die Anheizklappe dicht bekommen?
Denke wenn sollte ich in deiner Reihenfolge vorgehen.
Mein Kessel läuft im Moment immer bei Ist Temperatur 78 oder 79C, bei Abgastemperatur 190C
Lüfter min 12%
Lüfter max 70%
Max Abgastemperatur 240 C
Einzige Einstellmöglichkeit im Moment ist ein Schieber an der oberen Tür zur Einstellung der Primärluft.
Primärluft kommt dann oben an der Tür im Kessel raus.

LG
Patrick



Benutzeravatar
Fritte
--Mitglied--
Beiträge: 32
Holzvergaser: Di 10. Jan 2017, 12:01
Bewertung: 1
Wohnort: Worbis

Re: Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #12917 von Fritte » Mo 16. Jan 2017, 16:19

DSC_0202.JPG
_20170116_161409.JPG


So sieht mein Kessel von vorne aus!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Benutzeravatar
DonZalog
--Mitglied--
Beiträge: 37
Holzvergaser: Do 7. Apr 2016, 21:36
Bewertung: 2
Wohnort: Neuenkirchen

Re: Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #12920 von DonZalog » Mo 16. Jan 2017, 18:36

Fritte hat geschrieben:Hallo Daniel

Erstmal danke für die Angebotene Hilfe!
Hast du zufällig einige Bilder von den umbauten!
Mich würde interessieren welche Auswirkungen du bemerkt hast.
Wie lief dein Kessel vorher welche Verbesserung hast du festgestellt.
Wie hast du die Anheizklappe dicht bekommen?
Denke wenn sollte ich in deiner Reihenfolge vorgehen.
Mein Kessel läuft im Moment immer bei Ist Temperatur 78 oder 79C, bei Abgastemperatur 190C
Lüfter min 12%
Lüfter max 70%
Max Abgastemperatur 240 C
Einzige Einstellmöglichkeit im Moment ist ein Schieber an der oberen Tür zur Einstellung der Primärluft.
Primärluft kommt dann oben an der Tür im Kessel raus.

LG
Patrick


Die Auswirkungen sind Significant, der Kessel läuft ruhiger, die Verbrennung ist wesentlich besser, und ungefähr 30% mehr Energie im Puffer.Vorher lief der Kessel absolut nicht gut und überhaupt nicht zu meiner Zufriedenheit.
Die Primärluftöffnungen in der Tür sind bei mir immer voll geschlossen und brauchst du auch gar nicht, um ehrlich zu sein sind der eher Schwachsinn. Die Primärluft geht durch die vordere Pendelklappe und wird dann an den Kessel/Füllraumwänden nach unten zur Düse fallen gelassen (Prämiumvariante).

Bitte lesen, ist zwar eine Menge aber hilft nichts(mit Fotos)
https://www.holzheizer-.de/index.php?th ... /&pageNo=6



https://www.holzheizer-forum.de/index.p ... /&pageNo=3

Fotos kann ich noch nachreichen aber sind denke ich eine Menge in de Beiträgen erhalten. Wichtig zu erwähnen ist auch, bitte mach dich mit deinem Kessel vertraut und verstehe wie die Holzvergasung funktioniert, ich wollte es auch nicht glauben ;)

Gruß Daniel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


NMT HVG 20
2000l Pufferspeicher
drehzahlgesteuertes Saugzuggebläse
LambdaCheck
optimierte/große Brennkammer

Benutzeravatar
Fritte
--Mitglied--
Beiträge: 32
Holzvergaser: Di 10. Jan 2017, 12:01
Bewertung: 1
Wohnort: Worbis

Re: Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #12921 von Fritte » Mo 16. Jan 2017, 19:02

Danke werde mich dann mal genau belesen!
Was ich nicht ganz verstehe ist das mit der Primärluft in der Tür du schreibst das Sie bei dir komplett geschlossen sind.
Hatte ganz am Anfang eine Tür ohne diese Öffnung da ging garnichts hatte keine Vergasung und ständig Probleme mit Glanzruß im Schornstein ( alle 6 Wochen war der Schornstein zu) das ganze Endete mit einem Schornsteinbrand.
Darauf bekam ich eine Tür mit nur einem Loch in der Mitte ging auch nicht viel besser! Danach die Tür wie du Sie hast! Wieder Probleme schlechte Vergasung Kessel kam max auf 75 C! Dann bekam ich die jetzige Tür und er bekommt seit dem Haus und Puffer warm.
Hatte fast 2 Jahre nur Probleme ohne diese Tür!
Habe auch jetzt noch das Problem das der Kessel manchmal macht was er will! Qualmt stark am Schornstein ich kann an der Primärluft verstellen was ich will aber es ändert sich nichts.

Gruß Patrick



Benutzeravatar
DonZalog
--Mitglied--
Beiträge: 37
Holzvergaser: Do 7. Apr 2016, 21:36
Bewertung: 2
Wohnort: Neuenkirchen

Re: Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #12925 von DonZalog » Mo 16. Jan 2017, 19:43

Fritte hat geschrieben:Danke werde mich dann mal genau belesen!
Was ich nicht ganz verstehe ist das mit der Primärluft in der Tür du schreibst das Sie bei dir komplett geschlossen sind.
Hatte ganz am Anfang eine Tür ohne diese Öffnung da ging garnichts hatte keine Vergasung und ständig Probleme mit Glanzruß im Schornstein ( alle 6 Wochen war der Schornstein zu) das ganze Endete mit einem Schornsteinbrand.
Darauf bekam ich eine Tür mit nur einem Loch in der Mitte ging auch nicht viel besser! Danach die Tür wie du Sie hast! Wieder Probleme schlechte Vergasung Kessel kam max auf 75 C! Dann bekam ich die jetzige Tür und er bekommt seit dem Haus und Puffer warm.
Hatte fast 2 Jahre nur Probleme ohne diese Tür!
Habe auch jetzt noch das Problem das der Kessel manchmal macht was er will! Qualmt stark am Schornstein ich kann an der Primärluft verstellen was ich will aber es ändert sich nichts.

Gruß Patrick


Das Problem bei dir momentan ist, dass du noch keine Lufttrennung hast, d.h. bei dir geht durch diese Pendelklappe die Primärluft und Sekundärluft, deshalb unbedingt Lufttrennung beim LC.

Genau die Probleme die du hast, hatte ich auch. Tut mir leid dir das zu sagen aber ob da ein Loch zwei, drei oder die Tür sonst wie aussieht bringt nicht wirklich was.
In deinem Fall wird er lediglich nur mehr Primär Luft in den Füllraum gegeben und somit die Leistung natürlich etwas erhöht aber die Verbrennung ist nicht unbedingt besser.

Gruß Daniel


NMT HVG 20
2000l Pufferspeicher
drehzahlgesteuertes Saugzuggebläse
LambdaCheck
optimierte/große Brennkammer

Benutzeravatar
DonZalog
--Mitglied--
Beiträge: 37
Holzvergaser: Do 7. Apr 2016, 21:36
Bewertung: 2
Wohnort: Neuenkirchen

Re: Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #12979 von DonZalog » Di 17. Jan 2017, 08:21

Moin,

ich habe jetzt aktuell keine Fotos von meinem HVG bzgl. der Anheizklappe. Aber hier mal ein Bespiel wie ich es gelöst habe

https://www.holzheizer-forum.de/index.p ... &pageNo=50

Diesen Feuerfestenfilz bekommst di in jedem Baumarkt oder Kaminfachgeschäft. Bevor du dir aber die Arbeit machst, prüfe bitte unbedingt vorab ob die Anheizklappe wirklich undicht ist. Bei mir war es echt minimal aber ich wollte es perfekt dicht haben.

Ich werde heute Abend mal ein paar Fotos von der Brennraumthermometer und Luftrennung machen.

Gruß Daniel


NMT HVG 20
2000l Pufferspeicher
drehzahlgesteuertes Saugzuggebläse
LambdaCheck
optimierte/große Brennkammer

Benutzeravatar
Fritte
--Mitglied--
Beiträge: 32
Holzvergaser: Di 10. Jan 2017, 12:01
Bewertung: 1
Wohnort: Worbis

Re: Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #12998 von Fritte » Di 17. Jan 2017, 15:07

Super Danke
Werde in der Zwischenzeit deine alten Beiträge studieren!

Gruß
Patrick



Benutzeravatar
Fritte
--Mitglied--
Beiträge: 32
Holzvergaser: Di 10. Jan 2017, 12:01
Bewertung: 1
Wohnort: Worbis

Re: Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #13000 von Fritte » Di 17. Jan 2017, 15:20

Hallo Daniel du hast weiter oben geschrieben:
DonZalog hat geschrieben:Wie schon kurz per Mail beantwortet habe ich so einige Sachen umgebaut und kann jetzt sagen das der Kessel für mich super läuft. Zum Anfang war ich doch sehr am zweifel ob ich das richtige getan habe.


Wie meinst du das mit sehr am zweifeln ob du das richtige getan hast?

Gruß
Patrick
Zuletzt geändert von Franz am Di 17. Jan 2017, 15:52, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitierten Text als Zitat eingefügt



Benutzeravatar
DonZalog
--Mitglied--
Beiträge: 37
Holzvergaser: Do 7. Apr 2016, 21:36
Bewertung: 2
Wohnort: Neuenkirchen

Re: Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #13002 von DonZalog » Di 17. Jan 2017, 18:30

Hallo, naja sagen wir mal so: generell habe ich nach einer günstigen Alternative zu meiner Ölheizung gesucht. Vorher hatten wir auch Öfen in unserem Haus und kokeln hat Spaß gemacht :lol: und holz ist bei uns nicht so teuer. So und dann informiert man sich vor ab und kommt dann auch zwangsläufig auf einen Holzvergaser, meint denn zum Heizungsbauer zu gehen und sagt sich der macht das schon. Wenn dann die Bude aber nicht warm wird kommt man ins grübeln. Ist der Heizungsbauer doof? Bin ich doof zum heizen? Ist der HVG doof und hätte man lieber einen Prämiumkessel genommen?
Schlussendlich kann nicht sagen, der Heizungsbauer war ein wenig doof ;) , er hat ein paar kleine Fehler zu verantworten.
Ich war ziemlich viel doof :lol: , denn als Betreiber und Nutzer war ich nicht genügend vertraut vom Prinzip der Holzvergasung, dass fängt mit diversen Einstellungen an beim anheizen, Holz und viele Sachen mehr, ich dachte das bisschen Holz heizen kann doch nicht so schwer sein. Und zu guter letzt kann ich sagen der HVG ist zwar kein Prämiumkessel aber er gehört meiner Meinung nach zur guten Mittelklasse.

Gruß Daniel


NMT HVG 20
2000l Pufferspeicher
drehzahlgesteuertes Saugzuggebläse
LambdaCheck
optimierte/große Brennkammer

Benutzeravatar
DonZalog
--Mitglied--
Beiträge: 37
Holzvergaser: Do 7. Apr 2016, 21:36
Bewertung: 2
Wohnort: Neuenkirchen

Re: Optimierung Nmt HVG 2

Beitrag #13003 von DonZalog » Di 17. Jan 2017, 18:42

Hier noch ein paar Fotos,
wenn Brennkammer so bei dir von der Asche so aussieht, hast du eine optimale Verbrennung ;) .

Gruß Daniel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


NMT HVG 20
2000l Pufferspeicher
drehzahlgesteuertes Saugzuggebläse
LambdaCheck
optimierte/große Brennkammer


Zurück zu „Optimierung und Tuning von Holzvergaserkessel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Franz und 1 Gast