Primärluft Führung

Alles zur Optimierung und Tuningmaßnahmen an HV kesseln

Moderatoren: friedrich, spikisveni

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1200
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 181
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Primärluft Führung

Beitrag #18683 von 02pete » So 25. Feb 2018, 22:19

N`Abend zusammen,
mich hat mal wieder der Spieltrieb übermannt. Da der Rendl die PL von oben durch die Fülltüre kriegt dachte ich mal fogendes an:

an der Fülltüre wird anscheinend nur durch eine Öffnung (an der hellen Oberfläche erkennbar)
Bild
PL gesogen. Nur die abgebildete Öffnung ist sauber, alle anderen sind verkokt.
Deshalb schweisste ich aus 5/4 " Rohr das
Bild
zusammen.
In das parallel zur Düse liegende Rohr bohrte ich zunächst 8 er Löcher die ich inzwischen auf 10 mm aufbohrte, somit kommt die PL über der Düse an.
Bild
Oben an der Füllraum Türe liess ich das Rohr nahe der Lufteintrittsöffnung enden wie im 1sten Bid erkennbar, der Saugzug zieht die PL durch.
Da der Kessel seither wesentlich mehr Ausbeute bringt ziehe ich Erwägung die Löcher zu vergrösseren oder die Stege ganz raus zu schneiden und somit einen Schlitz zu schaffen.
Was die beste Ausbeute bringt baue ich aus 6 kt Rohr nach um weniger Füllraum zu verschwenden.
Kann zu diesem Thema jemand Ratschläge oder Erfahrungsberichte geben?
MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 2395
Holzvergaser: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 565
Wohnort: Ostelsheim

Re: Primärluft Führung

Beitrag #18686 von Stefan » Mo 26. Feb 2018, 13:22

Sollte passen.
Ganz dicht wird das oben sicher nicht. Das wäre aber nur von Vorteil wenn der Kessel zuverlässig abstellen soll wenn es mal im Füllraum klemmt.
Vermutlich würde ich eher Vierkantrohr nehmen, ist billig und einfach zu verarbeiten...
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1200
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 181
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Primärluft Führung

Beitrag #18701 von 02pete » Mo 26. Feb 2018, 21:25

Hallo,
das
baue ich aus 6 kt Rohr nach um weniger
ist natürlich Quatsch". Es sollte "Rechteck Rohr" heissen. Sorry. :Brett
MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1200
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 181
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Primärluft Führung

Beitrag #18702 von 02pete » Mo 26. Feb 2018, 21:39

Guten Abend Stefan,
da hast Du Recht, dicht wird das nicht.
Als ich den Kessel umbaute war auf der rechten Seite so ein keiner Kanal aus Blech drin, der ging allerdings nur senkrecht nach unten und endete dort. Da waren auch schon etliche mm Spalt, also nicht dicht.
So beschloss ich dass wir den nicht brauchen und nahm ihn ersatzlos raus. Auch damals war nur der äusserste rechte PL Lufteinlass "sauber".Warum der Rendl nur durch diese Öffnung PL, oder zumindest die meiste PL zieht weiss ich nicht und kann das auch nicht ergründen.
Auf jeden Fall läuft der Rendl mit Rohr wesentlich besser. Wenns nicht mehr so kalt ist kram ich mal im Eisenlager nach RE Rohr und bau das platzsparender nach .
MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1200
Holzvergaser: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 181
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Primärluft Führung

Beitrag #18716 von 02pete » Di 27. Feb 2018, 21:45

N´Abend zusammen,
heute schnitt ich mal wie angekündigt die Stege zwischen den Löchern raus.
Bild
Der morgendliche Abbrand verlief gut/besser, abends war viel krummes und zu kurzes Zeug im Kessel, folglich kann ich weder Erfolg noch Misserfolg beurteilen.
MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher


Zurück zu „Optimierung und Tuning von Holzvergaserkessel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast