Spaß mit dem Kamin

Benutzeravatar
Timm
--Mitglied--
Beiträge: 64
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 01:59
Bewertung: 25
Wohnort: Naumburg

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von Timm » Fr 30. Okt 2020, 14:55

Mathias hat geschrieben:
Fr 30. Okt 2020, 12:29
Ich Miete mir ein Gerüst (238€ / 7 Tage) und baue den Kamin von oben ab, ersetze den Bogen gegen T-stück und baue reihnigungsklappe und einen "Schacht" unter das T-stück
Hubsteiger oder Hebebühne? Sparst Du eine Menge Arbeit gegen Gerüstaufbau.

Und frag VORHER den Schorni, ob der Umbau ok wäre.
Stefan hat geschrieben:
Fr 30. Okt 2020, 14:07
Es ist nicht nur die Sauerei im Schornstein, dort schlägt sich ja nur ein Teil nieder, den Rest bekommt bekommt die Umwelt, zu welcher auch die Nachbarn gehören, ab!
Und dann schlägt das auf die Holzheizer durch, die mit ihrem blauen Rauch die Stadt vollqualmen und der Kachelmann kriegt wieder nen Herzkasper. ;-)
Attack DPX 25 Standard - Umbau auf eigene Steuerung - 60 lfm Fußleistenheizung im Blockbohlenhaus - 10m² Solar

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2861
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 457
Wohnort: Leutkirch

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von Helmut » Fr 30. Okt 2020, 15:52

Mathias hat geschrieben:
Fr 30. Okt 2020, 12:29
...............
Meine Idee sieht momentan so aus:
Ich Miete mir ein Gerüst (238€ / 7 Tage) und baue den Kamin von oben ab, ersetze den Bogen gegen T-stück und baue reihnigungsklappe und einen "Schacht" unter das T-stück.
Da würd ich mich vorher mal schlau machen, ob es keine andere möglichkeit gibt, dort eine Reinigungsklappe einzubauen, bevor ich den ganzen Kamin abbaue. Evtl. gibt es ja diverse Verbindungstücke etc...

Aber mal was anderes.... Verstehe ich das richtig, dass der Außenkamin nicht mit unterer Reinigungsklappe versehen Ist????? Also durch die Wand und Bogen????
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 1012
Registriert: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 219
Wohnort: Herten

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von Mathias » Sa 31. Okt 2020, 10:48

Ja, geht direkt durch die Wand und wurde damals so abgenommen.

Die 2 sind befreundet... und was ich damals dazu gesagt habe hat man ignoriert.

Stattdessen hab ich mir erklären lassen müssen das ein 40kw Kessel viel zu groß wäre... aber da stand der schon im Keller.

Nein Demontage ist wirklich das beste, die Situation in Ordnung zu bringen, denn an den Bogen kommt man nur, wenn man von innen alles abbaut - da hängt das abzugsgebläse dran und ist nicht wirklich einfach alles wieder zusammen zu bauen.

Das mit dem voll machen, ihm sagen, einsehen und bleiben lassen ist eigentlich sehr einfach und funktioniert nur muss ich wie bei kleinen Kindern das ständig kontrollieren... doof wenn die Kinder alt, groß und stur sind und auch sonst meistens machen was sie wollen.
Denke einige von euch kennen das Problem aus eigener Erfahrung.

Eine Alternative zum Holz wäre Öl oder es muss was komplett neues her - denke da schon drüber nach, aber bezahlbar muss es auch sein.

Wenn ich das mit dem schornstein geregelt habe und dem Experten klar mache, das entweder die Kiste wegkommt oder wir regelmäßig den Kamin abbauen (da freue ich mich schon drauf, weil er da null Bock drauf hat ) oder er sich doch anpasst... ist das eigentlich klar, was er machen wird.
Er heizt sehr gerne mit Holz...ist er mal für sich und niemand geht ihm auf den Geist... körperlich braucht er das auch.

Ist ne Kombination aus mehreren Gründen warum das momentan nicht in Frage kommt.
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie, Anlage überwiegend Arduino geregelt.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2861
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 457
Wohnort: Leutkirch

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von Helmut » Sa 31. Okt 2020, 11:25

Mathias hat geschrieben:
Sa 31. Okt 2020, 10:48
.......
Nein Demontage ist wirklich das beste, die Situation in Ordnung zu bringen, denn an den Bogen kommt man nur, wenn man von innen alles abbaut - da hängt das abzugsgebläse dran und ist nicht wirklich einfach alles wieder zusammen zu bauen. .....
Evtl. gibts vom Hersteller "Sattelstutzen" ? EInen in den Senkrechten Schornstein von Außen zum Reinigen, und einen und einen von unten ins Waggrechte Rohr wo die Brösel auffängt. Das wäre Z.B. eine Alternative ohne den Schornstein abzubauen.....

Aber ich kenne natürlich nicht die Lage vor Ort....
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 1012
Registriert: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 219
Wohnort: Herten

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von Mathias » Sa 31. Okt 2020, 11:57

Das wird noch ein Problem werden, ich hab nix zum schornstein gefunden...

Ggf muss ich da von der Innenseite das t-stück nach aussen bauen und innen was anderes nehmen...

Um den Abbau komme ich nicht herum und will ich auch nicht aus Gründen...

Man kann viel erzählen und erklären, wenn die Leute ihre Meinung haben und die nicht ändern wollen, nur weil jemand erzählt und erklärt braucht es andere Mittel...
Kollege nennt das "lernen durch Schmerz"...

Ist auch nicht ein kompletter Verlust, wollte eh die Dachrinnen kontrollieren und es gibt 2 uralte sat Schüsseln die kommen dann auch weg.
Auf der Leiter aussen zweiter Stock und dann diese massiven, schweren sat Schüsseln mit verrosteten Schrauben demonstrieren und sich sicher sein, daß die Schwerkraft funktionieren wird... Nee danke.
Hab die eine Schüssel auf der Seite demontiert und es hat mich schon fast runtergezogen.

Steiger ausleihen... ist so ne Sache, bin mir sicher das wir mit einem Anhänger sehr nahe ran müssten was nicht geht, dann kann ich den Garten komplett umbauen.

Als Fahrzeug hatten wir das bei der Montage, aber nur 2 Stunden, war genau so teuer da mit Bediener und ich muss ja alles säubern und wieder aufbauen.

Irgendwie ist das schon interessant.
Da hat man ne Meinung wie man etwas am besten machen kann, setzt es trotzdem anders um, weil jemand anderes, mit Erfahrung, es besser weiß, stellt fest das der andere Unrecht hatte und macht es doch so wie man es zuerst vor hatte. Und irgendwann weiß man es selbst ja besser, liegt falsch und...
Ich hab das schon mehrfach beobachtet.
Mein Vater und Opa bspw.
Mein Vater und ich.
Onkel und cousin.
Mein Schwiegervater und ich

Scheint so ein Männer Ding zu sein.

Ich hab 3 Söhne... und hoffentlich erinnere ich mich daran wenn es soweit ist.
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie, Anlage überwiegend Arduino geregelt.

Benutzeravatar
René
Bereichsmoderator
Beiträge: 1422
Registriert: Do 28. Jan 2016, 12:52
Bewertung: 288

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von René » Sa 31. Okt 2020, 12:10

Man könnte auch eine elektrisch/elektronische Lösung für das überfüllen einbauen. Messung, die sagt wann der Puffer voll ist und damit einfach den Kessel blockieren. Der läuft dann einfach nicht mehr an. Ob und wie so etwas umsetzbar ist, weiß ich jetzt nicht, ich werf nur mal die Idee in die Runde.
Gruß René

Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" !

:mrgreen: Holzvergaser Forum, das rockt. :mrgreen:

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2861
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 457
Wohnort: Leutkirch

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von Helmut » Sa 31. Okt 2020, 12:15

René hat geschrieben:
Sa 31. Okt 2020, 12:10
Man könnte auch eine elektrisch/elektronische Lösung für das überfüllen einbauen. Messung, die sagt wann der Puffer voll ist und damit einfach den Kessel blockieren.....
Wenn eine UVR dran hängt wäre das z.B. gar kein Problem ;-) .... Die Frage ist dann wohl eher inwiefern der Schwiegervater von der Idee begeistert ist und bei der Gelegenheit evtl. seine "Programierkenntnisse" erweitert..... :mrgreen:
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 1012
Registriert: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 219
Wohnort: Herten

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von Mathias » So 1. Nov 2020, 03:17

Wird er nicht machen und ich auch nicht.

Das zu bauen wäre ein Problem und was soll es bringen?

Die füllraumtür blockieren?
Woher weiß der Kessel, wieviel noch im füllraum ist?

Und wer verhindert das er das ganze demontiert?


Am 09. bekomme ich ein Gerüst geliehen, die Cousine meiner Schwiegermutter hat noch eins in der Werkstatt stehen, das sie momentan nicht brauchen.

Nächste Woche werde ich das "Loch" vorbereiten.

Und wenn nix dazwischen kommt ist das in spätestens 3 Wochen erledigt...

Ist übrigens doch ganz gut aufgefasst worden, die Idee mit dem Gerüst. Hab mit ordentlich Widerstand gerechnet.

Neuer Feuchtigkeitsmesser ist auch angekommen.
Das meiste Holz, das vorhanden ist, ist sehr trocken.
Ein stapel ist noch nass und wird umgepackt(stört da wo er liegt), wurde aber nicht angefasst.
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie, Anlage überwiegend Arduino geregelt.

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 1012
Registriert: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 219
Wohnort: Herten

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von Mathias » Di 3. Nov 2020, 12:07

Hab mit dem Schornsteinfeger telefoniert und er hat nichts dagegen das wir das so machen.

Er hat auch angemerkt das wir die Abgastemperatur im Auge behalten sollen, zu niedrig und es kommt am Kopf nicht mehr viel an und das wir unbedingt die holzfeuchtigkeit... Ich werde die Tage den Lüfter wechseln...

Wie bekomme ich heraus, was für ein schornstein das ist?
Oder sind die alle kompatibel?(kann ich mir nicht vorstellen)

Die Unterlagen dazu sind beim Umzug damals (wir haben die Wohnungen getauscht) vermutlich entsorgt worden.
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie, Anlage überwiegend Arduino geregelt.

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 1012
Registriert: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 219
Wohnort: Herten

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von Mathias » Sa 7. Nov 2020, 23:29

Der Kamin ist abgebaut.

Nicht so einfach, wenn der Kamin 11 Meter lang ist und das Gerüst (ich wollte eins mit 10 meter leihen, aber dank Familie hab ich eins kostenlos bekommen)
nur 8 Meter hoch ist.

Da baut man die Böden (2 für 8 Meter, mehr gab es nicht) nicht ganz bis oben hin und es fehlen dann 3 Meter bis zum Kaminkopf.

Passend dazu hat mein Schwiegervater eine höhenangst entwickelt... also mit dem Schwager das ganze demontiert.

Interessant war dabei herauszufinden, das bei Edelstahlschornsteinen die Innenrohre jetzt "locker" sind.
Ich könnte das Innenrohr herausziehen.
So macht die Demontage extra viel Spaß und ist deutlich spannender.

Zum glanzruss:
Der ist auf der dem Haus zugewandten Seite der rohre nicht so stark.

Die ersten 4 Meter waren soweit OK.
Dann wurde es schlimmer.
Unterhalb der Reinigungsklappe war es besonders schlimm.

Ich will das gegen ein T-Stück mit 87° und Reinigungsklappe tauschen...

Mal sehen.

Ist ein Jeremias Schornstein.
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie, Anlage überwiegend Arduino geregelt.

Benutzeravatar
René
Bereichsmoderator
Beiträge: 1422
Registriert: Do 28. Jan 2016, 12:52
Bewertung: 288

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von René » So 8. Nov 2020, 09:35

Zum Thema Arbeitssicherheit muss man hier wohl nichts schreiben... Du solltest Alt genug sein, um zu wissen was dir dein Leben und das deines Schwagers wert ist.
Das mit der unteren Reinigungstüre würde ich allerdings auch so machen, wäre, wie du schon geschrieben hast, beim ersten Mal gleich richtig gewesen.
Gruß René

Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" !

:mrgreen: Holzvergaser Forum, das rockt. :mrgreen:

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2861
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 457
Wohnort: Leutkirch

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von Helmut » So 8. Nov 2020, 17:36

Mathias hat geschrieben:
Sa 7. Nov 2020, 23:29
Der Kamin ist abgebaut.

Nicht so einfach, wenn der Kamin 11 Meter lang ist und das Gerüst (ich wollte eins mit 10 meter leihen, aber dank Familie hab ich eins kostenlos bekommen)
nur 8 Meter hoch ist.

Da baut man die Böden (2 für 8 Meter, mehr gab es nicht) nicht ganz bis oben hin und es fehlen dann 3 Meter bis zum Kaminkopf.

Passend dazu hat mein Schwiegervater eine höhenangst entwickelt... also mit dem Schwager das ganze demontiert.

Interessant war dabei herauszufinden, das bei Edelstahlschornsteinen die Innenrohre jetzt "locker" sind.
Ich könnte das Innenrohr herausziehen.
So macht die Demontage extra viel Spaß und ist deutlich spannender.
Du solltest ein Buch schreiben :lol: :lol: :lol: :lol:
Mathias hat geschrieben:
Sa 7. Nov 2020, 23:29
......Ist ein Jeremias Schornstein.........
Na zumindest weist du jetz womit du es zu tun hast :mrgreen:
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
Sven
Globaler Moderator
Beiträge: 172
Registriert: Do 28. Jan 2016, 13:10
Bewertung: 38
Wohnort: Saarbrücken

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von Sven » So 8. Nov 2020, 21:32

Oje.....
Das steht mir nächstes Jahr auch noch bevor da ich das Haus am dämmen bin muss ich andere Abstandshalter installieren

Wenn solch ein Schornstein abgebaut und wieder aufgebaut wird muss der Schornsteinfeger ihn dann wieder abnehmen?

Lg
LG Sven

lieber in heller flamme verbrennen, als langsam zu verglühen

Solarbayer HVS25LC 1600L Puffer mit Frischwasserstation
7.75 Kwp Photovoltaikanlage mit AC ELWA Heizstab von 0-3 KW
120m² Wohnfläche

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 1012
Registriert: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 219
Wohnort: Herten

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von Mathias » So 8. Nov 2020, 21:48

René hat geschrieben:
So 8. Nov 2020, 09:35
Zum Thema Arbeitssicherheit muss man hier wohl nichts schreiben... Du solltest Alt genug sein, um zu wissen was dir dein Leben und das deines Schwagers wert ist.
Das mit der unteren Reinigungstüre würde ich allerdings auch so machen, wäre, wie du schon geschrieben hast, beim ersten Mal gleich richtig gewesen.
Arbeitssicherheit... bin ich ganz ehrlich, bei meinem Arbeitgeber hätte ich mich geweigert.
Da hab ich schon schlimmeres gesehen.

Das mit den 2 Böden geht, ist aufwändiger und viel anstrengender (ich werde alt) als bspw. mit 3 oder 4 Böden.

Wir haben das Gerüst auch mit spanngurten am Haus und zur Gartenseite an 1000liter Fässer gesichert, ist dadurch nicht mehr halb so wackelig.
Ist glaube ich auch Vorschrift aber einer gewissen Höhe.

Wir werden sehen ob ich mich nach dem Zusammenbau noch einmal melde...
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie, Anlage überwiegend Arduino geregelt.

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 1012
Registriert: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 219
Wohnort: Herten

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von Mathias » So 8. Nov 2020, 21:51

Helmut hat geschrieben:
So 8. Nov 2020, 17:36
Mathias hat geschrieben:
Sa 7. Nov 2020, 23:29
Der Kamin ist abgebaut.

Nicht so einfach, wenn der Kamin 11 Meter lang ist und das Gerüst (ich wollte eins mit 10 meter leihen, aber dank Familie hab ich eins kostenlos bekommen)
nur 8 Meter hoch ist.

Da baut man die Böden (2 für 8 Meter, mehr gab es nicht) nicht ganz bis oben hin und es fehlen dann 3 Meter bis zum Kaminkopf.

Passend dazu hat mein Schwiegervater eine höhenangst entwickelt... also mit dem Schwager das ganze demontiert.

Interessant war dabei herauszufinden, das bei Edelstahlschornsteinen die Innenrohre jetzt "locker" sind.
Ich könnte das Innenrohr herausziehen.
So macht die Demontage extra viel Spaß und ist deutlich spannender.
Du solltest ein Buch schreiben :lol: :lol: :lol: :lol:
Mathias hat geschrieben:
Sa 7. Nov 2020, 23:29
......Ist ein Jeremias Schornstein.........
Na zumindest weist du jetz womit du es zu tun hast :mrgreen:
Ein Buch schreiben... Ich stelle mir eher vor, es wird ein Comic... Mel Brooks hätte seine Freude.

Jeremias... das ist auch so ein Thema.
Doppelwandige Edelstahlschornsteine haben die mehrere... Ich fahre morgen mal gucken, welches Modell das tatsächlich ist - wäre ja auch viel zu einfach gewesen.
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie, Anlage überwiegend Arduino geregelt.

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 1012
Registriert: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 219
Wohnort: Herten

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von Mathias » So 8. Nov 2020, 21:53

Sven hat geschrieben:
So 8. Nov 2020, 21:32
Oje.....
Das steht mir nächstes Jahr auch noch bevor da ich das Haus am dämmen bin muss ich andere Abstandshalter installieren

Wenn solch ein Schornstein abgebaut und wieder aufgebaut wird muss der Schornsteinfeger ihn dann wieder abnehmen?

Lg
Du änderst nix am eigentlichen Schornstein oder?

Ich hab unseren angerufen, war ihm egal.

Nimm aber lieber ein passendes Gerüst ;)
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie, Anlage überwiegend Arduino geregelt.

Benutzeravatar
René
Bereichsmoderator
Beiträge: 1422
Registriert: Do 28. Jan 2016, 12:52
Bewertung: 288

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von René » So 8. Nov 2020, 21:55

Mach mal ein Foto. :mrgreen: Und ich klopf noch schnell dreimal auf Holz :D
Gruß René

Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" !

:mrgreen: Holzvergaser Forum, das rockt. :mrgreen:

Benutzeravatar
Mathias
--Mitglied--
Beiträge: 1012
Registriert: Do 28. Jan 2016, 21:13
Bewertung: 219
Wohnort: Herten

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von Mathias » So 8. Nov 2020, 22:03

Das war so ein Moment den ich nicht vergessen kann.

Mein Schwager steht neben mir, ich hebe noch einmal die 3 Meter Rohr an, was plötzlich gelingt und ich stehe da - 8 Meter über dem Boden, hab 3 Meter Schornstein in der Hand und er steht neben mir und... macht ein Selfie.

Diese Momente - wenn dir das Universum die Zunge rausstreckt - und du dich nicht wehren kannst, weil du alle Hände voll zu tun hast... das war so einer.

Und jetzt hört auf zu lachen ;)
Grüße
Mattes

SolarBayer HVS 40E Holzvergaser, Flammtronik, Große Brennkammer, Gussdüse, 3200l Puffer, 500l Warmwasser Speicher, 730l MAG,
270qm WF, 8 Personen, Solarthermie, Anlage überwiegend Arduino geregelt.

Benutzeravatar
Sven
Globaler Moderator
Beiträge: 172
Registriert: Do 28. Jan 2016, 13:10
Bewertung: 38
Wohnort: Saarbrücken

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von Sven » So 8. Nov 2020, 22:04

Mathias hat geschrieben:
So 8. Nov 2020, 21:53
Sven hat geschrieben:
So 8. Nov 2020, 21:32
Oje.....
Das steht mir nächstes Jahr auch noch bevor da ich das Haus am dämmen bin muss ich andere Abstandshalter installieren

Wenn solch ein Schornstein abgebaut und wieder aufgebaut wird muss der Schornsteinfeger ihn dann wieder abnehmen?

Lg
Du änderst nix am eigentlichen Schornstein oder?

Ich hab unseren angerufen, war ihm egal.

Nimm aber lieber ein passendes Gerüst ;)
Naja gut bei mir ändert sich der Abstand zur Hauswand und ich werde wohl eine neue DW Wanddurchführung einbauen..... aber denke auch was er nicht weiss macht ihn heiss

Nein ich habe ein eigenes Gerüst mit 5 Durchgangsböden also ich komme locker bis 12m Höhe :-)
LG Sven

lieber in heller flamme verbrennen, als langsam zu verglühen

Solarbayer HVS25LC 1600L Puffer mit Frischwasserstation
7.75 Kwp Photovoltaikanlage mit AC ELWA Heizstab von 0-3 KW
120m² Wohnfläche

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2861
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 457
Wohnort: Leutkirch

Re: Spaß mit dem Kamin

Beitrag von Helmut » Mo 9. Nov 2020, 18:15

Da bin ich doch froh, dass die max. Giebelhöhe bei unseren zwei Häusern bei ca. 7,5m liegt..... Mit viel Schwung kommt man auch ohne Leiter aufs Dach :mrgreen: ... Traufseitig reichen jedenfalls ausziehbare Maurerböcke gut aus.
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Antworten