Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Hier kann jeder sein Heizungsprojekt vorstellen.
Benutzeravatar
hannibal
--Mitglied--
Beiträge: 309
Registriert: Fr 19. Feb 2016, 19:40
Bewertung: 78
Wohnort: Rastatt

Re: Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Beitrag von hannibal » Mo 30. Mai 2016, 16:15

Servus robertB,

da sind wir ja mal ausnahmsweise einer Meinung:
der größte betrug im heizungsbereich trägt den namen pellets :lol:
habe ich schon damals gesagt, als die neu rauskamen.
will gar nicht erst wissen was die da alles rein panschen.
vor gut 3 1/2 jahren habe ich meinen scheitholzkessel gekauft.
der heizungsfuzzi wollte mir auch einen "dualen" (mit pellets) andrehen,
weil er wohl gemerkt hat, dass ich schon recht dement bin. oder weil er vielleicht sogar selbst an diese pelletskacke glaubt :lol:
allerdings war ich damals noch nicht so dement, um auf seinen vorschlag reinzufallen.
also habe ich mir noch einen kleinen brennwertöler daneben gestellt.
hätte ich Gasanschluss hätte ich natürlich gas genommen.
und hätte ich platz genug gehabt und wäre noch ein paar jahre jünger gewesen hätte ich gleich auf hackschnitzel umgestellt.
die kann ich nämlich zur not auch selbst herstellen, wenn alle stricke reissen sollten.
und da weiss ich dann auch, was ich im ofen habe.

amen.

piss Tann

Benutzeravatar
RobertB
--Mitglied--
Beiträge: 32
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 16:25
Bewertung: 9
Wohnort: Wels Land

Re: Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Beitrag von RobertB » Do 23. Jun 2016, 11:36

Was tut sich so, die Heizung ist auf Sommerpause :D

Da mir die hinteren Felgen einfach zu rostig waren habe ich mich entschlossen diese mit dem Pinsel zu Lackieren.
Bild
Die erste Felge habe ich mit einen Drahtbürstenaufsatz für die Flex abgebürstet, diese reibt leider sehr wenig ab.
Für die zweite Felge hab ich mir einen gezopften Drahtbürstenaufsatz gekauft dieser ging ganz anders zu werke :)
Bild
Bild
Grundiert
Bild
Den Lack habe ich mir selber zusammengemischt aus den RAL Farben 1021, 1015, etwas 2004, da ich diese Farben geschenkt bekommen habe.
Bild

Montiert: :)
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
hannibal
--Mitglied--
Beiträge: 309
Registriert: Fr 19. Feb 2016, 19:40
Bewertung: 78
Wohnort: Rastatt

Re: Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Beitrag von hannibal » Do 23. Jun 2016, 13:29

hätte ich nicht gemacht.

weil jetzt darfst Du ja nicht mehr durch schmutz und dreck und hecken fahren :)

piss Tann

Benutzeravatar
RobertB
--Mitglied--
Beiträge: 32
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 16:25
Bewertung: 9
Wohnort: Wels Land

Re: Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Beitrag von RobertB » Do 23. Jun 2016, 14:13

hannibal hat geschrieben:hätte ich nicht gemacht.

weil jetzt darfst Du ja nicht mehr durch schmutz und dreck und hecken fahren :)

piss Tann
Ich hab auch nicht vor wie ein Arbeitskollege mit einen Gefährt durch die Hecke zufahren. :shock:
Ich hab die Felge mit den Pinsel lackiert also nehm ich es auch nicht so genau ;)


Mein Arbeitskollege hat sich eine Ural Ranger zugelegt und ist erst unlängst von einer Hecke sanft aufgehalten worden.
Die Maschine gleicht noch sehr der BMW R 51, die sie Jahrzähnte nachgebaut haben. 8-)
https://de.wikipedia.org/wiki/Irbitski_ ... etny_Sawod
https://www.youtube.com/watch?v=UUZOzT4F0DI

Benutzeravatar
hannibal
--Mitglied--
Beiträge: 309
Registriert: Fr 19. Feb 2016, 19:40
Bewertung: 78
Wohnort: Rastatt

Re: Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Beitrag von hannibal » Do 23. Jun 2016, 18:24

gestern hier in der region geschehen:

schlepper wie Deiner
rutscht berab
wird an hecke abgebremst
83jähriger Fahrer wird runtergeschleudert
mausetot.

piss Tann

Benutzeravatar
RobertB
--Mitglied--
Beiträge: 32
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 16:25
Bewertung: 9
Wohnort: Wels Land

Re: Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Beitrag von RobertB » Fr 24. Jun 2016, 19:46

Da hast du recht, ein Cabrio ohne Überrollbügel kann schon gefährlich werden.
In Deutschland ist es Pflicht einen zu haben.

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2513
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 354
Wohnort: Leutkirch

Re: Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Beitrag von Helmut » Fr 24. Jun 2016, 20:26

RobertB hat geschrieben:Da hast du recht, ein Cabrio ohne Überrollbügel kann schon gefährlich werden.
In Deutschland ist es Pflicht einen zu haben.
Er wurde nicht überrollt, sondern "heruntergeschleudert". Da bringt der Überrollbügel nix!
Oder schnallst du dich am Überrollbügel an? ;)
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
hannibal
--Mitglied--
Beiträge: 309
Registriert: Fr 19. Feb 2016, 19:40
Bewertung: 78
Wohnort: Rastatt

Re: Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Beitrag von hannibal » Sa 25. Jun 2016, 13:04

"...Oder schnallst du dich am Überrollbügel an? ;)..."

bevor ich mich - im auto oder auf dem schlepper - anschnalle,
würde ich mir fürs holzmachen noch eher so einen weicheier-schnickschnack wie schnittschutzhose, arbeitshandschuhe, sicherheitshelm oder sicherheitsschuhe zulegen :lol:

bin ich denn ein weib?
oder heisse ich etwa karl Lagerfeld oder göggler?

piss Tann

Fehlerkorrektur: der heisst nicht göggler, sondern glööckler

Benutzeravatar
Stuart
--Mitglied--
Beiträge: 57
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 19:36
Bewertung: 8
Wohnort: Pilsach

Re: Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Beitrag von Stuart » So 26. Jun 2016, 20:41

RobertB hat geschrieben:Da hast du recht, ein Cabrio ohne Überrollbügel kann schon gefährlich werden.
In Deutschland ist es Pflicht einen zu haben.
Hallo,

jein... Natürlich ist ein Überrollbügel absolut sinnvoll, aber den TÜV interessiert es überhaupt nicht ob ein Überrollbügel montiert ist. Vorgeschrieben ist er nur von der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft. Will man nach einem Unfall von der LBG was haben, muß ein Überrollbügel montiert sein. Man bekommt von der LBG aber nur dann etwas, wenn man Mitglied ist und der Unfall bei einer landwirtschaftlichen Tätigkeit passiert ist. Brennholzmachen für das Wohnhaus zählt nicht dazu...
Bei einem historischen Traktor schaut ein Überrollbügel besch...en aus, aber wenn man damit noch in die oft steilen Wälder fährt, dann...

Gruß
Stuart
Gruß
Stuart

ARCA RV 29 FlammTronik, 3000 l Puffer, Eigenbau-Frischwasserstation mit TA FWR 21, Kessel-VL-Regelung mit FT, RasPi

Benutzeravatar
RobertB
--Mitglied--
Beiträge: 32
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 16:25
Bewertung: 9
Wohnort: Wels Land

Re: Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Beitrag von RobertB » Mo 27. Jun 2016, 18:37

Ok interessant zu wissen :)

Benutzeravatar
RobertB
--Mitglied--
Beiträge: 32
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 16:25
Bewertung: 9
Wohnort: Wels Land

Re: Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Beitrag von RobertB » Mi 7. Sep 2016, 11:05

Bei mir ist letzten Samstag Wald zusammenräumen am Programm gestanden

Bild

Bild

Benutzeravatar
RobertB
--Mitglied--
Beiträge: 32
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 16:25
Bewertung: 9
Wohnort: Wels Land

Re: Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Beitrag von RobertB » Mi 19. Okt 2016, 20:39

Der HV tut nun schon ein paar Wochen seinen Dienst :)
Mal wieder das Glas putzen..
Bild

Benutzeravatar
RobertB
--Mitglied--
Beiträge: 32
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 16:25
Bewertung: 9
Wohnort: Wels Land

Re: Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Beitrag von RobertB » Mo 24. Okt 2016, 21:12

​So habe den HV und die Düsen putzen müssen, da ich gemerkt haben dass von der Sekunderluft nicht mehr viel durchkommt.

Habe leider kein Foto gemacht, da meine Hände schmutzig waren, es waren die Luftschlitze in der Düse komplett zu!

Er braucht für 25 KG etwa 3 Stunden, das würden 33kw pro stunde ergeben, ich schätze ich hole aus dem Holz 100kw,

48 KW gehen in den Puffer, der von 34 auf 82 Grad erhitzt wird, 11kw bis 16kw in den WWBoiler , den Rest in die Fussboden, Radiatorenheizung und Abstrahlverluste in den Keller(schön Warm).

Wieviel KW schluckt euer Boiler?

Bild

Bild

Benutzeravatar
RobertB
--Mitglied--
Beiträge: 32
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 16:25
Bewertung: 9
Wohnort: Wels Land

Re: Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Beitrag von RobertB » Mi 29. Mai 2019, 19:23

So nach langem mal wieder :happy8

(Da fehlen doch ein paar Einträge weiter oben....)

Mein Fröling inkl Flammtronick brennt noch immer schön und so vergehen die Jahre :-)

Jahresverbrauch war letztes Jahr 4,6 Tonnen Holz :Klatsch und noch paar Pellets (~500kg)

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1365
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 217
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Beitrag von 02pete » Mi 29. Mai 2019, 22:15

Hallo,
das zog ich auch schon in Erwägung - und viel mehr.
Es freut mich dass das bei Dir alles schon solange gut läuft.
Ich sprach vorhin mit meiner Frau darüber:
https://www.welt.de/vermischtes/article ... allen.html.
Dort brauch ich keinen Kessel, keinen 02turbo und auch keinen Tesla - nur meine Ruhe - die brauche ich.
Nachdenkliche Grüsse
MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
RobertB
--Mitglied--
Beiträge: 32
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 16:25
Bewertung: 9
Wohnort: Wels Land

Re: Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Beitrag von RobertB » Mi 29. Mai 2019, 22:47

Hi der Link geht leider nicht.

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1365
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 217
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Beitrag von 02pete » Mo 3. Jun 2019, 21:36

MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1365
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 217
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Beitrag von 02pete » Mo 3. Jun 2019, 21:38

Hi,
probier mal den das:
Panorama
Deutsche Rentner in Bulgarien
„Wir mussten fortgehen, um keinem zur Last zu fallen“
MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
RobertB
--Mitglied--
Beiträge: 32
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 16:25
Bewertung: 9
Wohnort: Wels Land

Re: Fröling FHG Turbo + Flammtronik

Beitrag von RobertB » Di 4. Jun 2019, 08:30

Da hast du wohl recht, zurzeit geht es zum Glück unseren Pensionisten in Österreich noch etwas besser,
nur die ganz alten kleinen Bäuerinnen bekommen entsprechend wenig. :|
Wenn die Politik so weiter macht, wird dass bei uns auch einkehren. :Kotz

Antworten