Holzvorräte Jahresanfang

Zeigt uns wie Männer Holz machen.

Moderatoren: woodcracker, René

Benutzeravatar
Stefan
...putzt hier nur
Beiträge: 3075
Registriert: Do 28. Jan 2016, 00:08
Bewertung: 819
Wohnort: Ostelsheim

Re: Holzvorräte Jahresanfang

Beitrag von Stefan » Mi 13. Mai 2020, 18:42

Musste gestern fürs WW den Kessel noch mal anwerfen,
heute morgen lief sogar die Heizung für ein paar Stunden.

Hab jetzt 8 leere Paletten, was etwa 18 RM entspricht, da stehen und nur ca. 10 RM Kronenholz im Wald liegen.
Wenn nicht noch unterjährig Trockenschäden dazu kommen bekommt der Kessel in der Saison 2021/22 zum ersten mal Stammholz als Futter. :shock:
Gruß vom Stefan (aka Hobbele ),
der auch ernst kann, wenn es mal gar nicht anders geht... ;)

Orlan 40 kW Holzvergaser, 4k Puffer, 10 qm Solar Flachkollektor, 2 PV Anlagen zusammen 107 kwp, Eigenbau- Frischwasserstation, bisher kein Backup, BHKW in Planung.

Benutzeravatar
René
Bereichsmoderator
Beiträge: 1361
Registriert: Do 28. Jan 2016, 12:52
Bewertung: 275

Re: Holzvorräte Jahresanfang

Beitrag von René » Do 14. Mai 2020, 07:28

Ja, die eisigen Heiligen haben es dies Jahr schon in sich. Hab jetzt auch wieder 2 Füllungen rein geworfen. Sonst ist schon recht kalt im Haus. Bin jetzt bei knapp 27.000 kWh für den gesamten Winter. Bei 160 m² Wohnfläche und recht warmen Keller mit 80 m². Die Haustüre lässt noch einiges raus. Wird vielleicht auch noch dieses Jahr erneuert.
Gruß René

Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" !

:mrgreen: Holzvergaser Forum, das rockt. :mrgreen:

Benutzeravatar
Helmut
Globaler Moderator
Beiträge: 2786
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:52
Bewertung: 438
Wohnort: Leutkirch

Re: Holzvorräte Jahresanfang

Beitrag von Helmut » Do 14. Mai 2020, 11:57

Hallo
wir haben diesen Winter deutlich weniger Holz verbraucht. Ca. 5m davon sind noch übrig und schon für den Vorrat 21/22 geplant. Aktuell fehlen jetzt noch ca. 5m für 21/22. Dann ist hier randvoll und ich weiß nicht mehr wo ich das Holz sinnvoll lagern soll falls noch unerwartete "Holzgeschenke" kommen sollten. So wie z.B. die 30FM Fichte die man mir für 150Euro angeboten hat (Polter am Wegrand, hier um die Ecke) und die ich ausgeschlagen habe.... :Paniki weil ich nicht weiß wohin damit..... Uns fehlt einfach der Platz. Der Haken ist eben auch, das Holz, das ich oft günstig angeboten bekomme, sollte eigentlich schon weg sein "bevor ich zusage" :?
Da hat es ein Freund von uns, der hier auch um die Ecke wohnt (in Bayern) schon besser. Die dürfen die Gemeindegrundstücke nutzen um ihr Holz zu Lagern. Leider ist hier um uns herum in BW alles privat und die Bauern geben nix her weil sie ja sonst zuwenig Fläche hätten....

Gerade eben noch die Reste im "Zwischenbunker" (im Keller) aufgesammelt-gekehrt, die machen heute Warm, und dann wird das "Sommerholz" ums Haus verwendet bis der Vorrat zur nächsten Heizsaisong 20/21 angerissen wird.
mfg
Helmut

Holzvergaser - Kessel (Sturzbrandkessel) Orlan 25 mit FT, Eigenbau Frischwasserstation, UVR1611, FWR21, CAN Modul, 2 Heizkreise (Heizkörper, Fubo/Wahei), 6m² Solarthermie

Benutzeravatar
woodcracker
Bereichsmoderator
Beiträge: 572
Registriert: Do 28. Jan 2016, 14:12
Bewertung: 105
Wohnort: Tholey

Re: Holzvorräte Jahresanfang

Beitrag von woodcracker » Do 14. Mai 2020, 19:30

Hi Männers, wenn es so weiter geht muss mir das Forstamt Geld bezahlen, für das Holz das ich nach dem Winter zurück in den Wald fahre :lol: . Ich komme dieses Jahr nicht auf 10 Rm, sonst zwischen 12-14 Rm.
Grüße Uwe

Attack SLX 35 Profi Holzvergaser, LambdaCheck, 4000l Puffer,
Holzgasverteiler von Sven und Jens,

Benutzeravatar
02pete
--Mitglied--
Beiträge: 1475
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:34
Bewertung: 279
Wohnort: Sachsen b. Ansbach

Re: Holzvorräte Jahresanfang

Beitrag von 02pete » Do 14. Mai 2020, 22:01

Hi Uwe,
wie muss ich das verstehen? Du fährst Holz zurück in den Wald? :o
MfG
von Peter mit dem gefährlichen Halbwissen und grammatischen Ausbeulungen, 35 + X kW Rendl Saugzug Holzvergaser mit 115 Liter Füllraum (= max. 31 kg Fichte). Puffer: Insgesamt 1x 1.000 L, davon 200 L innenliegender Brauchwasser Speicher

Benutzeravatar
woodcracker
Bereichsmoderator
Beiträge: 572
Registriert: Do 28. Jan 2016, 14:12
Bewertung: 105
Wohnort: Tholey

Re: Holzvorräte Jahresanfang

Beitrag von woodcracker » Do 14. Mai 2020, 23:12

Nun Peter, es wird immer wärmer, dann braucht man nicht mehr so viel Holz. Folge dessen muss man, wenn man zu viel Holz gelagert hat, den Kompost wieder in den Wald bringen. Also mach ich dieses Jahr nur 10 Rm.
Grüße Uwe

Attack SLX 35 Profi Holzvergaser, LambdaCheck, 4000l Puffer,
Holzgasverteiler von Sven und Jens,

Antworten