Effektive Atmos Turbulatoren anfertigen

Alles zur Optimierung und Tuningmaßnahmen an HV kesseln

Moderatoren: friedrich, spikisveni

Antworten
Benutzeravatar
huelscheider
--Mitglied--
Beiträge: 32
Registriert: Mi 7. Aug 2019, 22:10
Bewertung: 6
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Effektive Atmos Turbulatoren anfertigen

Beitrag von huelscheider » Do 22. Aug 2019, 16:52

Hallo Atmosnutzer...Da ich auch noch recht frisch bezüglich Heizen mit Atmos bin, lese ich gern und viel hier im Forum.
Daher bin ich auf folgendes Thema im Holzheizer Forum aufmerksam geworden
"Original Atmosturbos definitiv untauglich !"
In diesem Thema wurde sehr ausführlich dargestellt wie man die Energieausbeute deutlich verbessern kann. Meine Entscheidung die Version 7.1 einzusetzen ist gefallen.
Ich habe auch bereits einen Kostenvoranschlag machen lassen bezüglich der anzufertigen Bauteile aus V2A. Für die Produktion von z.B 4 Sätzen Turbos (= 16 Turbulatoren) würden ~ 70€ pro Satz anfallen.
Die Fertigung nur eines Satzes läge bei 96€!
Daher meine Frage, wer hat ebenfalls Interesse an effizienten Turbulatoren?
Da ich einen DC 25 GSE nutze, würde die "Produktion" sich auf dessen Wärmetauscher beziehen. Das Innemaß der Wärmetauscherröhren beträgt 66 mm. Dieses Maß ist aber auch bei anderen KW HV von Atmos, so dass jeder mal messen sollte ob es bei ihm passt. (22GSE, 30 GSE usw.)
Die Wärmetauscher haben am "Wagenrad" (also die große Scheibe) einen Durchmesser von 64,00mm.
Wenn min. von Euch 3 Interesse hätten, läge der Preis bei ~70€ je 4 Turbos. Je mehr Leute wir zusammen bekommen, desto günstiger wird die Sache. P.S.
Gefertigt werden die einzelnen Komponenten, zusammensetzen wird ja dann wohl jeder selber können ;)
Wer hat noch Interesse?
Gruß Ingo
IMG-20190821-WA0005.jpg
IMG-20190821-WA0004.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
huelscheider
--Mitglied--
Beiträge: 32
Registriert: Mi 7. Aug 2019, 22:10
Bewertung: 6
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: Effektive Atmos Turbulatoren anfertigen

Beitrag von huelscheider » Do 22. Aug 2019, 21:14

Dank eines neuen Angebotes wäre bei 3 weiteren Interessenten der Preis für alle 4 Turbos nur noch 60€.
Gruß Ingo

Benutzeravatar
huelscheider
--Mitglied--
Beiträge: 32
Registriert: Mi 7. Aug 2019, 22:10
Bewertung: 6
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: Effektive Atmos Turbulatoren anfertigen

Beitrag von huelscheider » Fr 23. Aug 2019, 21:12

Hinweis, bei mir sind zwei der vier Röhren nicht durchgehend Zylindrisch, d.h. ich habe Werte von 66 bis ~ 64 mm. Genau sagen kann ich es nicht, jedoch der Probe Aludeckel mit einem Durchmesser von 64mm flutscht nicht bis unten durch. Erst ab 63 geht es.
Daher würde ich die grossen Scheiben auf 63 mm Durchmesser anfertigen lassen. Nicht dass die guten Dinger nachher nicht rein wollen. Hoffe dass das so okay ist, ggf. sollte jeder der bestellt mal vorab selbst den Versuch starten, einfach einen Deckel von einer Konserve mittels Bandsäge auf 64mm bearbeiten, eine Gewindestange mit Mutter in die Mitte und schon ist eine "Lehre" gebaut.
Gruß Ingo

Benutzeravatar
huelscheider
--Mitglied--
Beiträge: 32
Registriert: Mi 7. Aug 2019, 22:10
Bewertung: 6
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: Effektive Atmos Turbulatoren anfertigen

Beitrag von huelscheider » So 29. Sep 2019, 15:24

Die.neuen Turbos sind drin, ebenso die Lamdaregelung mit Luftwaage, also ohne Lufttrennung.

Heute die Gelegenheit genutzt und bei komplett kalter Anlage, Kessel 22 Grad, alle drei Puffer (Reihenschaltung) 26 Grad oben und unten den Kessel zwecks fein Justierung angeworfen.

1. Ladung 19 Kg Mischholz (Kiefer, Kirsche, Buche) nach 30 Minuten gab der HV Wärme ab. (78 Grad VL, stieg dann an bis 80)
nach 2:20 Std
2. Ladung 21 Kg Mischholz, gab 3 Std Wärme ab, dann
3. Ladung 13 Kg Mischholz

Nach 7:15 Std waren 2500 ltr Pufferwasser (+Kessel) auf 80 Grad oben und unten erhitzt. Was dass genau für ein Wirkungsgrad ist, kann ich nicht sagen (70%?)
Ich weiß nur, mit den alten Turbos und ohne Lambdaregelung konnte ich mit 50 Kg Mischholz gerade mal 1700ltr Wasser erhitzen.
Nach 8:00 Std war der erste Puffer durchgehend auf 88 Grad, wegen der Reatwärmenutzung, der zweite oben 83 und unten 80, der letzte durchgehend 80 Grad.

Ich habe die Abbrände genutzt die Regelung des HV nochmal nach zu justieren.
1. Weniger Geamtluft (original Belimo weiter Richtung "geschlossen" gestellt.

2. Auf die Tauscherröhren Fliesenabschnitte gelegt, diese liegen hinten Richtung Rauchrohr sowie links und rechts an und habe eine Tiefe von 70mm . Durch die Aufhängung der neuen Turbos stehen die Fliesenstücke gut 3 cm über den Röhren.

Dadurch habe ich eine Erhöhung der BRT (780 Grad) bei gleichzeitiger Senkung der Abgastemperatur (160 Grad) erzielt. Rest O2 unverändert bei 3,5% eingestellt.

Ich denke also die Investition in die neuen Turbos hat sich gelohnt.
So darf der HV gerne weiter laufen, jetzt fehlt nur noch die Dämmung/Isolierung des Wärmetauschers um noch effizienter zu werden.
Gruß Ingo

Benutzeravatar
huelscheider
--Mitglied--
Beiträge: 32
Registriert: Mi 7. Aug 2019, 22:10
Bewertung: 6
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: Effektive Atmos Turbulatoren anfertigen

Beitrag von huelscheider » So 29. Sep 2019, 15:46

Nachklapp...

Noch habe ich einen Satz "Wagenräder" zum anfertigen von neuen Turbos!

Gruß Ingo

Benutzeravatar
huelscheider
--Mitglied--
Beiträge: 32
Registriert: Mi 7. Aug 2019, 22:10
Bewertung: 6
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: Effektive Atmos Turbulatoren anfertigen

Beitrag von huelscheider » Do 3. Okt 2019, 10:45

Der letzte Satz Turbos ist verkauft
Gruß Ingo

Antworten